Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
9°/ 5° Regenschauer
Thema Munitionsaltlasten in der Ostsee

Munitionsaltlasten in der Ostsee

Anzeige

Alle Artikel zu Munitionsaltlasten in der Ostsee

Jeder Hauseigentümer muss sich an strenge Umweltauflagen halten und mit den Behörden abstimmen. Das gilt auch für die Bundeswehr, kommentiert OZ-Redakteur Benjamin Fischer.

25.11.2019

Das Problem ist mittlerweile bekannt: 1,6 Millionen Tonnen Munition aus dem Zweiten Weltkrieg liegen in Nord- und Ostsee und rosten. Der Rostocker CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Stein ist neuer Berichterstatter bei diesem Thema – das hat er vor.

11.11.2019

Rund 1,6 Millionen Tonnen Granaten, Bomben, Minen und Zünder liegen seit Ende des Zweiten Weltkrieges auf dem Grund von Nord- und Ostsee. Doch Studien zufolge werden immer mehr Giftstoffe ausgestoßen – ein Problem für Muscheln und Fische. Jetzt wollen die Küstenländer eine Bergung anregen.

07.11.2019

MV aktuell Kampfmittel in der Ostsee Tickende Zeitbomben

Auf mehr als 15 000 Quadratkilometern Meeresboden vor Mecklenburg-Vorpommern verrotten Patronen, Granaten, Bomben, Minen, ganze Schiffe voller Munition. Die Bergung dieser tickenden Zeitbomben muss jetzt in Angriff genommen werden, meint OZ-Redakteur Thomas Luczak.

02.09.2019

Rund 300 000 Tonnen Munition und Kampfmittel aus Weltkriegen und militärischer Nutzung werden im Binnenmeer vermutet. Ostsee-Parlamentarier verschiedener Länder fordern endlich Beräumung. Innenminister Caffier hat einen Plan.

02.09.2019

Die Zahlen sind erschreckend: „Von den 150 000 Minen aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg haben wir erst rund die Hälfte geborgen“, sagt der dänische Fregattenkapitän Peter Krogh. Sein Verband hat also noch viel zu tun.

18.08.2019
Rostock

Neues Ocean Technology Center - Rostocker Forscher planen Ostsee-Testfeld

Ob die Bergung von Munition oder das Verlegen von Seekabeln: Maritime Wirtschaft ist mehr als nur Schiffbau. Um die Unterwasserwelten besser erforschen zu können, soll in Rostock ein weltweit einmaliger Campus entstehen.

17.07.2019

Der Innenminister fordert eine Gesamtstrategie des Bundes zur Beseitigung der gefährlichen Altlasten. Die mit Munition belastete Fläche vor MV-Küsten ist erheblich größer, als bisher bekannt.

20.06.2019

Der Bundestagsabgeordnete Peter Stein fordert das Land zum Handeln auf. Eine große Lösung zum Beräumen der Munition könne es aber nur mit anderen Ostsee-Anrainern geben.

06.06.2019

Gutachter Stefan Nehring warnt vor Gefahren durch Bomben im Wasser, etwa vor Usedom. Dass MV die belasteten Flächen erweitert, sei längst überfällig. Nun müsse die Munition aber auch beräumt werden.

05.06.2019
Kommentar

Mehr Munition in der Ostsee - Beunruhigend

Die Landesregierung muss endlich mehr gegen Munition in der Ostsee tun. Dass sich die belastete Fläche nach Recherchen mal eben vervielfacht hat, zeigt: MV ist beim Thema nicht auf der Höhe der Zeit, kommentiert OZ-Redakteur Frank Pubantz.

04.06.2019
1 2 3 4 5