Menü
Anmelden
Wetter Sprühregen
11°/ 7° Sprühregen
Thema Kuriose Polizeimeldungen

Kuriose Polizeimeldungen

Anzeige

Alle Artikel zu Kuriose Polizeimeldungen

Seinen großen Tag hat sich das Brautpaar sicher anders vorgestellt. Nur wenige Stunden nach dem Jawort droht sich ein frisch vermähltes Ehepaar aus Bayern mit der Scheidung. Zuvor war es zu einer körperlichen Auseinandersetzung während der Hochzeitsfeier gekommen.

18.11.2019

Ein Zeuge beobachtete am Sonntagabend einen Unbekannten, der ein Andreaskreuz an einem Bahnübergang in Bützow (Landkreis Rostock) abbaute. Eine Genehmigung konnte er dafür allerdings nicht vorzeigen. Nun ermittelt die Bundespolizei in Rostock – und bittet die Bevölkerung um Unterstützung.

18.11.2019

In Sachsen-Anhalt hat ein Kürbis einen Verkehrsunfall ausgelöst. Das Gemüse war plötzlich auf die Straße gerollt, ein Auto prallte dagegen. Der Vorfall sei “kein Kavaliersdelikt”, betonte die Polizei.

17.11.2019

Weil Jungmöwen flügge werden, die Heizung ausfällt oder die Hand im Fahrkartenautomaten stecken geblieben ist: Es gibt die merkwürdigsten Gründe, warum Menschen die Notrufnummern 110 oder 112 wählen. Für die Lebensretter und Polizisten ist das jedoch alles andere als witzig.

14.11.2019

Einen mehr als kuriosen Fund haben Polizisten bei der Durchsuchung einer Wohnung in Magdeburg gemacht. Die Beamten stellten mehrere Kartons mit Granaten und Minen sicher. Auch eine Panzerfaust war dabei.

12.11.2019

Einen größeren Polizeieinsatz hat am Montag eine besorgte Tankstellenmitarbeiterin auf der Raststätte „Schönberger Land“ (Nordwestmecklenburg) ausgelöst. Die Frau hatte die Beamten alarmiert, nachdem sie beobachtet hatte, wie zwei Männer einen weiteren Mann zwangen, in ihr Auto einzusteigen. Die Auflösung der Geschichte ist ziemlich kurios.

11.11.2019

Sie wollte nur helfen und einen verlorenen Geldbeutel zurück zu seinem Besitzer bringen. Eine ehrliche Finderin aus dem oberfränkischen Landkreis Coburg hat einen Geldbeutel gefunden und diesen zur Polizei gebracht. Der Besitzer hat sein Porte­mon­naie zwar zurück - doch droht ihm nun auch jede Menge Ärger.

10.11.2019

Mehrere Männer haben im Rostocker Szeneviertel KTV auf offener Straße einen Igel zu Tode gequält. Das Tier erlag seinen Verletzungen. Die Täter bekamen eine Strafanzeige. Fälle wie diese häufen sich, sagt eine Expertin. Und die AfD erkundigt sich nach der Nationalität der Männer.

08.11.2019
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10