Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
13°/ 11° Regenschauer
Thema Mord an Maria K.

Mord an Maria K.

privat

Maria K. ist am 19. März tot in ihrer Wohnung in der Zinnowitzer Waldstraße gefunden worden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Doch auf der Suche nach einer heißen Spur tappt die Polizei weiter im Dunkeln. In der SoKo „Maria“ sind seither mehrere Dutzend Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Anklam ununterbrochen auf der Suche nach einem Tatverdächtigen oder einem Motiv im Einsatz. Es wurden mehr als 50 Angehörige und Bekannte des Opfers befragt.

Alle Artikel zu Mord an Maria K.

Nach dem Mord an der Zinnowitzerin Maria K. legt die Staatsanwaltschaft Stralsund einen Zeitrahmen für die Anklage gegen die beiden mutmaßlichen Täter fest. Die Tatverdächtigen, ein 19- und ein 21-Jähriger, sitzen in U-Haft.

17.05.2019

Einer der beiden Tatverdächtigen hat in der U-Haft den entscheidenden Hinweis gegeben, wo er die Schuhe entsorgt hat. Die Tatwaffe, ein Messer, konnte noch nicht gefunden werden. Es soll in der Ostsee liegen.

08.05.2019

Am Donnerstag suchten Polizeitaucher an der Zinnowitzer Seebrücke nach der Waffe, mit welchem Maria (18) aus Zinnowitz umgebracht wurde. Die Verdächtigen gaben in den Vernehmungen an, dass das Messer dort liegen könnte. Bislang wurde nichts gefunden.

26.04.2019

Bislang fehlte vom Tatwerkzeug im Mordfall Maria K. jede Spur. Nun haben die Verdächtigen einen Hinweis gegeben: Die Polizei suchte am Donnerstag mit einem Großaufgebot an der Zinnowitzer Seebrücke.

25.04.2019

Im Mordfall Maria K. aus Zinnowitz kommen immer neue Details ans Licht. Die Freundin eines der beiden Tatverdächtigen soll bereits zwei Tage nach dem Verbrechen eingeweiht worden sein – und aus Angst um ihr eigenes Leben geschwiegen haben.

17.04.2019

Die beiden Zinnowitzer, die die schwangere Maria K (18) in ihrer Wohnung erstochen haben sollen, beschuldigen sich gegenseitig. Sie sollen verschiedene Tatwerkzeuge für ihr Verbrechen verwendet haben.

17.04.2019

Die Bewohner von Zinnowitz sind entsetzt und erleichtert zugleich: Endlich hat die Polizei zwei Verdächtige im Fall der getöteten Maria K. festgenommen. Doch es sind keine Fremden, sondern zwei junge Männer aus dem Ort, die viele hier kannten. Marias Mutter hat diese Nachricht völlig aus der Bahn geworfen.

16.04.2019

Die beiden am Dienstag festgenommenen Tatverdächtigen aus Zinnowitz haben vor wenigen Tagen an der Gedenkandacht für die erstochene 18-Jährige teilgenommen. Nur Kerzen zündeten sie nicht an.

16.04.2019

Ermittlungserfolg für die Polizei auf der Insel Usedom: Im Fall der erstochenen Maria K. aus Zinnowitz haben die Beamten am Dienstag zwei Männer festgenommen. Sie stehen unter dem Verdacht, an der Tötung der 18-Jährigen beteiligt gewesen zu sein.

16.04.2019

Familie und Freunde haben in aller Stille in Stralsund von der jungen Frau Abschied genommen. Die Polizei-Sonderkommission ermittelt weiter mit Hochdruck, wer Maria K. in ihrer Wohnung in Zinnowitz getötet hat.

11.04.2019

In der Evangelischen Kirche Zinnowitz haben am Mittwoch Familie, Freunde und Einwohner der 18-jährigen Maria K. gedacht. Die junge Frau war am 19. März erstochen in ihrer Wohnung im Seebad auf Usedom aufgefunden worden.

04.04.2019

Wer hat die 18-jährige Maria K. in Zinnowitz getötet? Der Fall ist weiterhin ein großes Rätsel, noch immer fehlt jede Spur zum Täter. Jetzt hat die Polizei in der Hoffnung auf Hinweise Fotos des Opfers veröffentlicht.

01.04.2019
1 2