Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
23°/ 14° Regenschauer
Thema Mord an Maria K.

Mord an Maria K.

privat

Maria K. ist am 19. März tot in ihrer Wohnung in der Zinnowitzer Waldstraße gefunden worden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Doch auf der Suche nach einer heißen Spur tappt die Polizei weiter im Dunkeln. In der SoKo „Maria“ sind seither mehrere Dutzend Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Anklam ununterbrochen auf der Suche nach einem Tatverdächtigen oder einem Motiv im Einsatz. Es wurden mehr als 50 Angehörige und Bekannte des Opfers befragt.

Anzeige

Alle Artikel zu Mord an Maria K.

Niko G. ist im September 2019 wegen Mordes an der schwangeren Maria K. (18) aus Zinnowitz verurteilt worden – zu lebenslanger Haft. Gegen diesen Schuldspruch hatte er sich mit einem Revisionsantrag gewehrt. Jetzt gibt es dazu eine Entscheidung des Bundesgerichtshofes in Leipzig.

08.04.2020

Niko G., einer der beiden Verurteilten, soll lebenslang in Haft. Sein Verteidiger war in Revision gegangen. Der Anwalt und auch Marias Mutter als Nebenklägerin haben mehrseitige Erläuterungen aus Karlsruhe erhalten. Nun muss der 6. Senat des Bundesgerichtshofs in Leipzig entscheiden.

12.03.2020

Vor etwa zehn Monaten wurde die schwangere Maria aus Zinnowitz auf Usedom von zwei Männern grausam ermordet. Marias Freundin, die auch Partnerin eines Täters war, hatte nach der Tat gegenüber der Polizei falsch ausgesagt. Sie musste sich deswegen nun vor Gericht verantworten.

20.01.2020

Der Angeklagte Nicolas K. bezeichnet die von ihm in Zinnowitz auf Usedom getötete Maria als seine beste Freundin. Der forensische Gutachter kommt vor dem Landgericht Stralsund zu einem deutlichen Ergebnis: K. ist völlig ohne Mitgefühl – und könnte seine Tat wiederholen.

19.01.2020

500 Gäste beim Neujahrsball - Zinnowitz plant neue Seebrücke und Sporthalle

Knapp 500 Gäste stimmen sich beim Neujahrsball in der Zinnowitzer Sporthalle auf das neue Jahr ein. Bürgermeister Peter Usemann kündigt Investitionen an: Neue Seebrücke und Sporthalle geplant.

19.01.2020

Nach der Urteilsverkündung für die Mörder der 18-jährigen Maria aus Zinnowitz gehen die Meinungen zur Höhe der Strafe auseinander. Kati A., die Opfer und Täter kannte, spricht aus, was viele denken.

27.12.2019

Am Montag hat sich nach den Plädoyers im Mordprozess zu Maria K. die Mutter der Ermordeten an die beiden Angeklagten gewandt. Vor dem Landgericht Stralsund sagte sie mit tränenerstickter Stimme: „Ich hasse euch.“ Zumindest einer der Täter zeigte in seinem Schlusswort Reue.

27.12.2019

Der Pflichtverteidiger von Niko G., einem der beiden Täter im Mordfall der 18-jährigen Maria aus Zinnowitz, sieht Fehler im Urteil gegen seinen Mandanten. Der hatte lebenslänglich erhalten unter Berücksichtigung der besonderen Schwere der Schuld. Nun muss der Bundesgerichtshof entscheiden.

10.09.2019

Im Prozess um den Mord an der 18-jährigen Maria K. aus Zinnowitz wurde am Freitag das Urteil im Stralsunder Landgericht gesprochen.

06.09.2019

Nicolas K. (19) und Niko G. (21) sind angeklagt, die 18-jährige schwangere Maria aus Zinnowitz heimtückisch und aus Mordlust erstochen zu haben. Die Staatsanwaltschaft fordert die Unterbringung im Maßregelvollzug und lebenslange Haft.

06.09.2019

Im Prozess um den Mord an der 18-jährigen Maria K. aus Zinnowitz wird am Freitag das Urteil im Stralsunder Landgericht erwartet. Angeklagt sind der 19-jährige Nicolas K. und der 21-jährige Niko G. Ihnen wird vorgeworfen, die junge Frau zu Beginn des Jahres heimtückisch erstochen zu haben.

06.09.2019

Am Montag sind im Prozess um den Mord an Maria K. aus Zinnowitz vor dem Landgericht Stralsund die Plädoyers gehalten worden. Staatsanwaltschaft und Nebenklägerin forderten jeweils Maximalstrafen – mit einem Unterschied.

02.09.2019
1 2 3 4 5
Anzeige