Menü
Anmelden
Wetter wolkig
15°/ 11° wolkig
Thema NSU in MV

NSU in MV

Anzeige

Alle Artikel zu NSU in MV

Obwohl Innenminister Lorenz Caffier (CDU) den Fraktionen im Landtag am Dienstag ein Dossier vorgelegt hat, das Auskunft über Kontakte zwischen der rechtsextremistischen Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) und der Neonazi-Szene in MV geben sollte (OZ berichtete), bleiben viele Fragen offen.

Benjamin Fischer 21.02.2013

Die rechtsextreme Terrorgruppe NSU hatte nach Erkenntnissen der zuständigen Behörden in Mecklenburg-Vorpommern keine direkten Kontakte in die Neonazi-Szene des Landes.

20.02.2013

Er hat sich Zeit gelassen. Viel Zeit. Innenminister Lorenz Caffier (CDU) schwieg monatelang beharrlich auf die Frage, ob es Verbindungen der rechtsextremistischen Terrorzelle NSU nach Mecklenburg-Vorpommern gab und wenn ja, welche.

20.02.2013

Er hat sich Zeit gelassen. Viel Zeit. Innenminister Lorenz Caffier (CDU) schwieg monatelang beharrlich auf die Frage, ob es Verbindungen der rechtsextremistischen Terrorzelle NSU nach Mecklenburg-Vorpommern gab und wenn ja, welche.

20.02.2013

Die Zahl der rechtsextremistischen und fremdenfeindlichen Vorfälle in der Bundeswehr ist in den vergangenen Jahren zurückgegangen. Darauf hat das Bundesverteidigungsministerium hingewiesen.

19.02.2013

Der schwierige Anfang im Eingangssaal von Schloss Bellevue ist schon vollbracht. Bundespräsident Joachim Gauck hat jeden der rund 70 Angehörigen der NSU-Opfer mit Handschlag begrüßt und einige Worte gesagt.

19.02.2013

Anlässlich des neunten Todestages des NSU-Mordopfers Mehmet Turgut findet heute in einer Woche in Rostock eine Gedenkveranstaltung statt.Ein Bündnis linker Gruppen plant am Tatort im Rostocker Stadtteil Dierkow eine Kundgebung.

18.02.2013

Anlässlich seines Todestages soll am Montag (25. Februar) an das Schicksal des NSU-Mordopfers Mehmet Turgut erinnert werden. Dafür hat ein breites Bündnis linker Gruppen am Rostocker Tatort eine Kundgebung geplant.

17.02.2013

Das Schweriner Innenministerium muss Medien darüber Auskunft geben, ob es Geldzahlungen an sogenannte V-Leute in der rechtsextremen Szene in Mecklenburg-Vorpommern gab.

15.02.2013

Im Fall der Terrorzelle NSU gab es nach Informationen des „Tagesspiegels“ eine weitere schwere Panne der Strafverfolgungsbehörden. Die Staatsanwaltschaft Gera (Thüringen) stellte das Verfahren gegen den gesuchten Neonazi Uwe Mundlos zwei Jahre zu früh ein und verhinderte damit eine weitere Fahndung.

13.02.2013
1 ... 11 12 13 14 15 16