Menü
Anmelden
Wetter Sprühregen
9°/ 5° Sprühregen
Thema NSU in MV

NSU in MV

Anzeige

Alle Artikel zu NSU in MV

Bei der Mahnwache am Tatort in Rostock-Toitenwinkel, an der auch Angehörige teilnahmen, kritisiert die Initiative „Mord verjährt nicht!“ die mangelhafte Aufklärung rechtsextremer Straftaten. Erst kürzlich war das Denkmal beschmiert worden.
Mit einer Mahnwache soll am Sonntag in Rostock dem ermordeten NSU-Opfer Mehmet Turgut gedacht werden.

Einsetzungsbeschluss von SPD und CDU in Endabstimmung

26.02.2018
Der Landtag soll voraussichtlich im März einen Untersuchungsausschusses zur Aufklärung der NSU-Verbrechen im Nordosten beschließen.

Caffier zu Linken-Vorwürfen: Attacken in Rostock galten anderem Opfer

17.01.2018
Die Linken-Bundestagsabgeordnete Martina Renner kritisierte es als „skandalös“, dass die Beteiligten im NSU-Prozess nicht darüber informiert worden seien, dass es bereits Jahre vor dem Rostocker Mord an dem Imbissverkäufer Turgut Angriffe auf den Kiosk gegeben habe.

Aufklärungsbemühungen in MV als schlecht bewertet

08.12.2017

Themen des Tages - Was heute wichtig wird in MV

Sachverständiger soll über NSU-Verbindungen im Land berichten +++ Vermieter diskutieren über digitale Ausstattung +++ Landesrechnungshof nimmt Finanzlage der Kommunen unter die Lupe +++ Prozess wegen versuchten Totschlags mit Minibackofen startet

Sachverständiger soll über NSU-Verbindungen im Land berichten +++ Vermieter diskutieren über digitale Ausstattung +++ Landesrechnungshof nimmt Finanzlage der Kommunen unter die Lupe +++ Prozess wegen versuchten Totschlags mit Minibackofen startet

07.12.2017

Ab Frühjahr sollen Straftaten und Behördenarbeit beleuchtet werden.

01.12.2017

Untersucht Straftaten und Behördenarbeit

01.12.2017

Buchautor sieht Aufklärungsbedarf zum Rechtsterror

13.10.2017
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10