22 Verletzte nach Reizgas-Unfall

Pfefferspray wird in vielen Geschäften als Tierabwehrspray angeboten.

Pfefferspray wird in vielen Geschäften als Tierabwehrspray angeboten.

Mülheim. Ein 16 Jahre alter Schüler soll in einem Mülheimer Einkaufszentrum 22 Menschen mit Pfefferspray verletzt haben. Der Schüler habe die Tat gestanden, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Er habe das Spray, das in einem Geschäft des Einkaufszentrums als Tierabwehrspray angeboten wird, allerdings nur testen wollen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schüler festgenommen

Polizei und Feuerwehr waren am Montagmittag zu einem Großeinsatz ausgerückt, um die Betroffenen zu behandeln und das Einkaufszentrum in der Nähe des Hauptbahnhofs zu evakuieren.

Die Verletzten klagten über Augen- und Atemwegsreizungen. Der Schüler war nach Zeugenhinweisen in der Nähe festgenommen worden. Ihn erwartet den Angaben zufolge ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken