Bauer liegt tot in Jauchegrube: Kriminalpolizei ermittelt

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen, dessen Blaulicht aktiviert ist. (Symbolbild)

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen, dessen Blaulicht aktiviert ist. (Symbolbild)

Bockhorn. Ein Bauer ist in Oberbayern tot in einer Jauchegrube gefunden worden - jetzt ermittelt die Kriminalpolizei auch wegen möglicher Fremdeinwirkung. Das teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. Die Todesumstände seien auch nach der Obduktion des Mannes unklar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 63-jährige Landwirt war am Mittwoch in Bockhorn im Landkreis Erding über Stunden vermisst. Zunächst sei sein noch laufender Traktor gefunden worden. Abseits davon entdeckten Einsatzkräfte den Mann schließlich tot in einer etwa 1,70 Meter tiefen Odelgrube.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen