Großeinsatz wegen möglicher Geiselnahme

Im mittelenglischen Nuneaton soll ein bewaffneter Mann zwei Geiseln genommen haben.

Im mittelenglischen Nuneaton soll ein bewaffneter Mann zwei Geiseln genommen haben.

Nuneaton. Ein bewaffneter Mann soll in einem Freizeitkomplex in der mittelenglischen Stadt Nuneaton zwei Angestellte eines Bowling-Centers als Geiseln genommen haben. Das berichtete der Geschäftsführer der Bowlinghalle am Sonntag dem britischen Fernsehsender Sky News.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die britische Polizei hat den Mann offenbar inzwischen festgenommen. Das berichtete der Geschäftsführer des Bowling-Centers in der englischen Stadt Nuneaton am Sonntagabend dem Sender BBC unter Berufung auf sein Management. Die Polizei bestätigte dies zunächst nicht. Nach Angaben von Rettungskräften wurde der Verdächtige noch am Tatort behandelt und dann ins Krankenhaus gebracht. Weitere Verletzte soll es nicht gegeben haben.

Angeblich verhandelte die Polizei zuvor mit dem Täter in dem Freizeitkomplex Bermuda Park. Auch das wollte die Polizei zunächst nicht bestätigen, sondern sprach lediglich von einem „Vorfall“. Es handelt sich ihren Angaben zufolge nicht um einen Terroranschlag. Die Menschen sollten das Areal unbedingt meiden. Details nannte die Polizei nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Nach Angaben der Ambulanz gab es bis zum frühen Abend keine Toten oder Verletzten. Rettungshubschrauber seien wieder abgezogen worden. Zu dem Komplex gehören unter anderem ein Kino, Restaurants, ein Fitnesszentrum, ein Hotel und ein Bowling Center.

Carl Lenton saß mit seiner Familie in einem der Restaurants, als der Manager hereinkam und sagte, dass alles verschlossen werde und niemand hinein oder heraus dürfe. Nach Angaben des Restaurant-Managers sei „ein Mann mit einem Gewehr“ in der Bowlinghalle, wie Lenton dem Fernsehsender Sky News berichtete.

Der „Coventry Telegraph“ zitierte den Kinobesucher Paul Edgington mit den Worten: „Unser Film stoppte und wir wurden angewiesen, alle in einen Raum zu gehen. Die Angestellten verriegelten alle Türen und Ausgänge.“ Dutzende von Polizisten waren im Einsatz, Hubschrauber kreisten über dem Freizeitkomplex in der Grafschaft Warwickshire.

Wegen eines nicht näher bezeichneten „Vorfalls“ bat die Warwickshire Police, die Gegend um ein Freizeitzentrum zu meiden.

Wegen eines nicht näher bezeichneten „Vorfalls“ bat die Warwickshire Police, die Gegend um ein Freizeitzentrum zu meiden.

Von RND/dpa/ap

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken