Identität vom „Mann ohne Gedächtnis“ geklärt

Auf dem Gelände des Dortmunder Hauptbahnhofs fanden die Beamten den Mann Anfang April.

Auf dem Gelände des Dortmunder Hauptbahnhofs fanden die Beamten den Mann Anfang April.

Dortmund. Der rätselhafte Dortmunder Fall eines „Mannes ohne Gedächtnis“ ist aufgeklärt. Der Mann mit dem weißen Bart ist 57 Jahre alt und stammt aus Dortmund. Das hätten Hinweise nach einem öffentlichen Aufruf ergeben, teilte die Dortmunder Polizei am Freitag mit. Er werde jetzt psychologisch betreut. Mit weiteren Details hielt sich die Polizei zurück. Nach einem Bericht der „Ruhr Nachrichten“ hatte ein Kinobetreiber den Mann erkannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im April hatte die Polizei den erinnerungslosen Mann in einem abgestellten Güterwaggon am Dortmunder Hauptbahnhof entdeckt. Nach erfolglosen bundesweiten Ermittlungen wandten sich die Beamten am Donnerstag an die Öffentlichkeit.

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken