„Ist mir doch egal“ – 14-Jähriger sticht auf Mann ein

Berlin. Ein 14-Jähriger soll in Berlin-Reinickendorf versucht haben, einen 22-Jährigen zu erstechen. Der Mann sei am Mittwochvormittag schwer verletzt worden, teilte die Polizei mit. Er soll in Lebensgefahr schweben. Eine Mordkommission ermittelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die beiden Männer hätten einen Streit gehabt, dabei habe der 14-Jährige schließlich ein Messer gezogen und auf den Älteren eingestochen, heißt es nach Zeugenangaben. Jetzt wird der Täter dem Haftrichter vorgeführt. Laut "Bild" haben Beamte den 14-Jährigen auf der Flucht an einem U-Bahnhof festgenommen. Auf die Aussage der Polizei, dass er gerade fast jemanden umgebracht hätte, antwortete der Teenager: "Ist mir doch egal, er hat es verdient, außerdem bin ich erst 14." Was er nicht zu wissen scheint ist, dass er mit 14 Jahren bereits strafmündig ist. Dem Teenager droht eine Jugendhaft zwischen 6 Monaten und 5 Jahren.

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken