Jugendliche schubsen Mann auf U-Bahn-Gleise

In Berlin ist ein Mann von Jugendlichen auf die Gleise der U-Bahn gestoßen worden.

In Berlin ist ein Mann von Jugendlichen auf die Gleise der U-Bahn gestoßen worden.

Berlin. Eine Gruppe von Jugendlichen hat in der Nacht zum Sonnabend am Bahnhof Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg zwei Männer angegriffen und einen von ihnen auf die Gleise geschubst. Der 26-Jährige konnte aus dem Gleisbett herausklettern, ehe ein Zug einfuhr, wie die Polizei nach Befragung von Zeugen mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Angreifer soll einfach zugeschlagen haben

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen stand der 26-Jährige zusammen mit einem 27-jährigen Begleiter und einer 22-jährigen Freundin am Bahngleis, als ein Jugendlicher aus einer Gruppe heraus auf sie zu kam, die Mütze des 26-Jährigen stahl und auf die Gleise warf. Darauf angesprochen, was das solle, schlug der Angreifer auf den 26-Jährigen ein.

Weitere Jugendliche kamen dazu, schubsten den Mann auf die Gleise und schlugen und traten seinen Begleiter. Danach flohen sie mit der U8 in Richtung Hermannplatz. Die beiden Männer kamen zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Hintergründe der Attacke sind unklar. Nähere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Von dpa/RND

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken