Ereignisse, Geburtstage, Todestage

Kalenderblatt für den 27. Juni – was ist heute passiert?

Blick in den Kalender: Was ist heute passiert?

Blick in den Kalender: Was ist heute passiert?

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Montag, den 27. Juni 2022: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kalenderblatt: Montag, 27. Juni 2022

  • 26. Kalenderwoche, 178. Tag des Jahres, noch 187 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Krebs
  • Namenstag: Cyrill, Heimo, Hemma

Historie: Was ist am 27. Juni passiert?

2017 – Die FIFA veröffentlicht den lange unter Verschluss gehaltenen „Garcia-Bericht“ über die WM-Vergabe im Jahr 2010 an Russland (2018) und Katar (2022). Darin werden Verstöße praktisch aller WM-Bewerber gegen die Ethikregeln des Fußball-Weltverbandes beschrieben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

2012 – Joachim Rukwied ist neuer Präsident des Deutschen Bauernverbandes. Beim Bauerntag in Fürstenfeldbruck (Bayern) wählen ihn 95,4 Prozent der rund 570 Delegierten zum Nachfolger von Gerd Sonnleitner, der nach 15 Jahren an der Verbandsspitze nicht mehr kandidiert hatte.

2007 – Der Billigflieger Ryanair darf die frühere irische Staatslinie Aer Lingus nicht übernehmen: Die EU-Kommission blockiert den Kauf mit einem Veto. Es drohe ein Quasi-Monopol des neuen Verbundes auf den Strecken von und nach Dublin, entscheidet die Kommission in Brüssel nach einer siebenmonatigen Wettbewerbsprüfung.

2002 – Das Mittelrheintal sowie die Altstädte von Stralsund und Wismar an der Ostsee werden in das Weltkulturerbe der Unesco aufgenommen.

2002 – Nach rund zwei Wochen in der antarktischen Eisfalle werden 107 Menschen an Bord des festsitzenden deutschen Frachters „Magdalena Oldendorff“ gerettet.

1992 – Auf dem EG-Gipfel in Lissabon erklären sich die Staats- und Regierungschefs bereit, die serbische Aggression auf Sarajevo militärisch zu stoppen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1977 – Frankreich entlässt Dschibuti, seine letzte afrikanische Kolonie, nach 115 Jahren in die staatliche Unabhängigkeit.

1954 – Im sowjetischen Obninsk südlich von Moskau geht das erste Atomkraftwerk der Welt in Betrieb.

1519 – In der „Leipziger Disputation“ treten Martin Luther, Philipp Melanchthon und Andreas Karlstadt dem katholischen Theologen Johannes Eck gegenüber und bezweifeln die alleinige Lehrautorität des Papstes (bis 3. Juli 1519).

Prominente Geburtstage: Wer wurde am 27. Juni geboren?

1972 – Jackie Thomae (50), deutsche Schriftstellerin und Journalistin (Roman „Momente der Klarheit“)

1942 – Jérôme Savary, französisch-argentinischer Regisseur und Theaterleiter, durch seinen „Grand Magic Circus“ berühmt geworden, gest. 2013

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1937 – Peter Graf von Kielmansegg (85), deutscher Politikwissenschaftler und Historiker („Nach der Katastrophe“)

1932 – Anna Moffo, amerikanische Sopranistin und Schauspielerin (Filme „La Traviata“, „Die Schöne Helena“), gest. 2006

1927 – Otto Herbert Hajek, deutscher Maler und Bildhauer (Triptychon „Paraphrasen zu den Nationalfarben“), gest. 2005

Prominente Todestage: Wer ist am 27. Juni gestorben?

2002 – John Entwistle, britischer Rockmusiker, Bassist der Gruppe The Who („My Generation“), geb. 1944

1992 – Elizabeth Shaw, irische Illustratorin und Kinderbuchautorin („Der kleine Angsthase“), geb. 1920

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen