Ereignisse, Geburtstage, Todestage

Kalenderblatt für den 16. Juli – was ist heute passiert?

Blick in den Kalender: Was ist heute passiert?

Blick in den Kalender: Was ist heute passiert?

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Samstag, den 16. Juli 2022: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kalenderblatt: Samstag, 16. Juli 2022

  • 28. Kalenderwoche, 197. Tag des Jahres, noch 168 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Krebs
  • Namenstag: Monulf, Reinhild

Historie: Was ist am 16. Juli passiert?

2021 – In Brandenburg greift die hochinfektiöse Afrikanische Schweinepest erstmals in Deutschland auf Hausschweine über. Das Friedrich-Loeffler-Institut bestätigt den Virusverdacht in zwei Betrieben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

2020 – In Deutschland wird die Marke von 200 000 mit dem Coronavirus Infizierten überschritten.

2017 – Der 35-jährige Schweizer Tennis-Profi Roger Federer wird mit seinem achten Titel in Wimbledon zum Rekordchampion und ältesten Sieger aller Zeiten.

2012 – In den USA wird erstmals ein Aids-Präventionsmittel zugelassen. Truvada vom US-Pharmaunternehmen Gilead Sciences soll das Ansteckungsrisiko von gesunden Menschen mit hohem Infektionsrisiko – also beispielsweise mit einem HIV-positiven Partner – mindern.

2007 – Der Dax erzielt seinen bis dahin höchsten Schlussstand mit 8105,69 Zählern. Das Platzen der Immobilienblase in den USA schickt ihn dann auf eine lange Talfahrt mit dem Tiefpunkt von 3666 Punkten im März 2009.

2002 – Die republikanische Untergrundorganisation Nordirlands, die IRA, entschuldigt sich erstmals für die zivilen Opfer der eigenen Terroraktionen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1942 – In Paris werden bei einer Massenrazzia im Auftrag der deutschen Besatzer mehr als 13 000 Juden festgenommen, darunter über 4000 Kinder. Sie werden auf dem Gelände der Winter-Radrennbahn (Vél d‘Hiv) zusammengetrieben und später in Vernichtungslager deportiert.

1782 – Das Singspiel „Die Entführung aus dem Serail“ von Wolfgang Amadeus Mozart wird am Wiener Burgtheater erstmals aufgeführt.

622 – Mit mehreren Dutzend Glaubensgenossen wandert der Prophet Mohammed von Mekka nach Medina aus. Der Tag wird als Hidschra (Emigration) bezeichnet und später als Beginn der islamischen Zeitrechnung festgelegt.

Prominente Geburtstage: Wer wurde am 16. Juli geboren?

1962 – Uwe Hohn (60), deutscher Leichtathlet,1984 Weltrekord im Speerwerfen

1952 – Stewart Copeland (70), amerikanischer Musiker, Gründer und Schlagzeuger der Rockgruppe The Police („Message In A Bottle“)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1942 – Margaret Court (80), australische Tennisspielerin, dreimal Siegerin beim Dameneinzel in Wimbledon, je fünfmal bei den US und French Open, sowie elfmal bei den Australian Open

1932 – Oleg Protopopow (90), russischer Eiskunstläufer, 1964 und 1968 Olympiasieger sowie 1965-1968 Weltmeister und Europameister im Paarlauf (zusammen mit seiner Frau Ludmilla).

1872 – Roald Amundsen, norwegischer Polarforscher, erreichte 1911 als Erster den Südpol, 1928 in der Arktis verschollen

Prominente Todestage: Wer ist am 16. Juli gestorben?

2012 – Jon Lord, britischer Rockmusiker, bis 2002 Keyboarder der Rock-Gruppe Deep Purple („Smoke On The Water“), geb. 1941

1997 – Dora Maar, französische Fotografin und Malerin, Geliebte des Malers Pablo Picasso, geb. 1907

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen