Feuer in 3900 Metern Höhe

Höchster Berg Afrikas in Flammen: Der Kilimandscharo brennt

Weithin sichtbar sind die Rauchwolken eines Feuers auf dem Kilimandscharo.

Weithin sichtbar sind die Rauchwolken eines Feuers auf dem Kilimandscharo.

Daressalam. Auf dem höchsten Berg Afrikas, dem Kilimandscharo im ostafrikanischen Tansania, ist ein Feuer ausgebrochen. Niemand sei bei dem Brand, der seit Freitag wütete, zu Schaden gekommen, sagte Nurdin Babu von der zuständigen Regionalregierung der Deutschen Presse-Agentur am Samstag. Seit dem frühen Morgen seien 320 Feuerwehrleute im Einsatz. Dichte Rauchschwaden sowie Winde erschwerten den Angaben zufolge die Arbeit. Warum das Feuer ausbrach, konnte bisher nicht geklärt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es brennt auf dem Berg in ungefähr 3900 Metern Höhe. Laut einer Mitteilung der tansanischen Parkbehörde vom Samstag wachsen dort, in der klimatischen Bergzone der Heidelandschaft, leicht brennbare Pflanzen.

Es ist nicht das erste Feuer am Kilimandscharo. Vor rund zwei Jahren gelang es Einwohnern und Mitarbeitern der tansanischen Parkbehörde, einen Brand nach wenigen Tagen zu löschen. Mit rund 6000 Metern ist der Kilimandscharo der höchste Berg Afrikas und ein beliebtes Touristenziel. Jährlich machen sich etwa 50.000 Menschen auf den Weg zum Gipfel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen