Indische Hauptstadt

Luftqualität auf „sehr schlecht“ verbessert: Schulen in Neu Delhi öffnen wieder

Radfahrer passieren eine Straße in Neu Delhi bei dichtem Smog.

Radfahrer passieren eine Straße in Neu Delhi bei dichtem Smog.

Neu Delhi. Angesichts einer leichten Verbesserung der insgesamt schlimmen Luftqualität in der indischen Hauptstadt Neu Delhi öffnen die Grundschulen ab Mittwoch wieder. Das sagte der Umweltminister der Megametropole am Montag laut indischer Nachrichtenagentur ANI. Die Luftqualität hatte sich Messstationen in Delhi zufolge am Montag von „massiv“ auf „sehr schlecht“ verbessert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Hauptstadt ließ vergangene Woche die Schulen angesichts besonders hoher Feinstaubbelastung zeitweise schließen. Aber auch am Montag lag die Belastung ein Vielfaches über den als akzeptabel angesehenen Grenzwerten der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Grundsätzlich gehört die Luftverschmutzung in und um die Stadt zu den höchsten der Welt - und im Winter ist sie immer besonders schlimm. Dann verbrennen Bauern in den umliegenden Bundesstaaten Erntereste, um schnell und kostengünstig wieder anbauen zu können - was verboten ist. Dazu kommen die Abgase von Autos, der Industrie, sowie Staub von Baustellen und Müllverbrennungen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Klima-Check

Erhalten Sie die wichtigsten News und Hintergründe rund um den Klimawandel – jeden Freitag neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Reiche leiden weniger

Trotzdem sehen viele Menschen in der Hauptstadt die Luftverschmutzung nicht als großes Problem. Besser gestellte Menschen leisten sich Luftreiniger, um die Luft in den Häusern sauber zu halten. Politisch gibt es wenig Druck, Lösungen zur Verbesserung der Luftqualität zu präsentieren.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen