Prinz Philip mit Infektion im Krankenhaus

Prinz Philip ist am Mittwoch ins Krankenhaus gekommen.

Prinz Philip ist am Mittwoch ins Krankenhaus gekommen.

London. Der 96 Jahre alte Prinz Philip ist in der Nacht zu Donnerstag ins „King Edward VII“-Krankenhaus eingeliefert worden. Der Mann von Königin Elizabeth II. ist aber nach Angaben des Buckingham Palastes guter Dinge. Der Krankenhausaufenthalt sei eine Vorsichtsmaßnahme: Es handele sich um eine Infektion nach einer Vorerkrankung. Prinz Philip hatte vor einigen Wochen angekündigt, im Herbst in Rente gehen zu wollen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Königin werde über den Gesundheitszustand ihres Mannes auf dem Laufenden gehalten, hieß es in der Mitteilung weiter. Eigentlich sollte der Prinz Elisabeth bei der Queen’s Speech begleiten. Im House of Lords hielt die Königin am Donnerstag eine Rede und verliest das Regierungsprogramm von Theresa May. Wegen des Krankenhausaufenthaltes wurde die Queen stattdessen von ihrem Sohn Prinz Charles begleitet.

Elisabeth werde sie wie außerdem geplant am Nachmittag nach Ascot fahren und beim Pferderennen zuschauen. Die Königin, die für ihre Disziplin bekannt ist und trotz ihres Alters viele Termine wahrnimmt, ist eine passionierte Reiterin.

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken