Sorge um Queen Elizabeth II.

Livestream: So ist die Situation vor dem Buckingham Palace, Windsor Castle und am Schloss Balmoral

Der Buckingham Palace in London.

Der Buckingham Palace in London.

London. Großbritannien ist in großer Sorge um Queen Elizabeth II. Die Monarchin werde medizinisch überwacht, teilte der Buckingham-Palast am Donnerstag mit. Wie ernst der Gesundheits­zustand der 96‑Jährigen ist, dazu wollte der Palast keine näheren Angaben machen. Medien­berichten zufolge sind aber alle vier Kinder an ihre Seite geeilt oder auf dem Weg dorthin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Sorge um die Queen – alle Entwicklungen im Newsblog +++

Wie die BBC am Donnerstag­nachmittag berichtete, waren Prinz Charles (73) und seine Frau, Herzogin Camilla (75), sowie Prinzessin Anne (72) bereits auf Schloss Balmoral in Schottland eingetroffen. Prinz Andrew (62) sowie sein jüngerer Bruder Prinz Edward (58) und dessen Frau Gräfin Sophie (57) waren Medienberichten zufolge noch unterwegs. Bestätigt wurde, dass auch Prinz William (40) und dessen Bruder Prinz Harry (37) mit seiner Frau Meghan (41) auf dem Weg seien.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die neue Premierministerin Liz Truss sagte, das ganze Land sei besorgt wegen der Nachrichten. „Meine Gedanken – und die Gedanken von Menschen in unserem Vereinigten Königreich – sind in dieser Zeit bei Ihrer Majestät der Königin und ihrer Familie“, twitterte sie. Livestreams zeigen, wie immer mehr Menschen zum Buckingham Palace in London pilgern. Weitere Kameras sind live am Windsor Castle sowie am Schloss Balmoral in Schottland auf Sendung.

Livestream: Bilder vom Buckingham Palace und Windsor Castle

Livestream: Eingangstor Schloss Balmoral

RND/jst/fw

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen