Über 39 Grad

Rekordtemperaturen: Neue Waldbrände in Südwestfrankreich

Schon im Juni wüteten im Südwesten Frankreichs Waldbrände, die breite Landstriche verwüsteten (Archivbild).

Schon im Juni wüteten im Südwesten Frankreichs Waldbrände, die breite Landstriche verwüsteten (Archivbild).

Paris. Im Südwesten Frankreichs sind neue Waldbrände entstanden. Die Flammen seien am Montag ausgebrochen und hätten mehr als 1000 Hektar Wald verwüstet, teilten die Behörden mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Gironde hätten mehr als 500 Menschen ihre Häuser verlassen müssen, als südlich von Bordeaux ein kleineres Feuer um sich gegriffen habe. Heftiger Wind habe die Feuerwehr beim Löschen behindert. Auch zwei Löschflugzeuge und ein Hubschrauber seien im Einsatz.

Im Südwesten Frankreichs herrschen Mitte September Rekordtemperaturen. Hieße Luft aus Marokko trieb die das Thermometer im Département Landes auf 39,1 Grad Celsius - einen Höchstwert für September, wie der Wetterdienst mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen