Trauer, Beerdigung, Thronfolge

Die neue Thronfolge – so geht es nach dem Tod der Queen weiter

Einer ihrer letzten großen öffentlichen Auftritte: Queen Elizabeth II. im Juni 2022 auf dem Balkon von Buckingham Palace.

Einer ihrer letzten großen öffentlichen Auftritte: Queen Elizabeth II. im Juni 2022 auf dem Balkon von Buckingham Palace.

London. „London Bridge is down“ – so soll der Code lauten, der den britischen Premierminister über den Tod Queen Elizabeths II. informiert. So will es der „Guardian“ vor einigen Jahren erfahren haben. Bereits zum Tode König Georgs VI. hatte es demnach einen internen Code gegeben: „Hyde Park Corner“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Geregelt worden sein soll für den Fall des Todes Elizabeths II. bereits vor Jahrzehnten alles bis ins kleinste Detail – die Informationswege, die Kleidung der Angestellten, auch die Dauer der offiziellen Trauer: insgesamt zwölf Tage. Die Beerdigung selbst soll in Westminster Abbey stattfinden – jener Abtei, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 auch gekrönt worden war. Ob es alles so kommt, wird sich in den nächsten Tagen zeigen: Aus dem Buckingham-Palast gab es zu all diesen Details im Vorfeld nie einen offiziellen Kommentar.

Die neue Thronfolge

Die Thronfolge hingegen ist in Großbritannien klar geregelt. Der älteste Sohn des Monarchen, in diesem Fall Prinz Charles, wird aus Tradition neuer König. Dessen ältester Sohn, Prinz William, wiederum ist nun neuer Thronfolger. George Alexander Louis, das älteste Kind Williams, rückt in der Reihe auf Platz zwei vor. Williams Bruder Prinz Harry steht erst an fünfter Stelle – davor rangieren in der Thronfolge noch die beiden Geschwister George, Charlotte Elizabeth Diana und Louis Arthur Charles.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Tradition nach wird Charles am Morgen nach dem Tod der Queen von hochrangigen Regierungsvertretern im St. James’ Palace persönlich zum neuen Herrscher erklärt. Das Parlament setzt seine Arbeit wegen des Todes der Queen für zehn Tage aus. Nach dieser Zeit ist auch das offizielle Staatsbegräbnis vorgesehen. Beigesetzt wird die Queen in der König-Georg-VI.-Gedenkkapelle von Windsor.

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen