Türkische Polizei nimmt über 420 Personen fest

Über 420 Verdächtige wurden bei einem Anti-IS-Einsatz in der Türkei festgenommen.

Über 420 Verdächtige wurden bei einem Anti-IS-Einsatz in der Türkei festgenommen.

Istanbul. Die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete am Sonntag, 60-IS-Verdächtige, die große Mehrheit von ihnen Ausländer, seien in der Hauptstadt Ankara in Gewahrsam genommen worden. Insgesamt 423 Menschen seien bei gleichzeitigen Polizeieinsätzen festgenommen worden, die mehrere Städte umfasst hätten, darunter Istanbul und Gaziantep nahe der türkischen Grenze zu Syrien.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der größte Einsatz fand dem Bericht zufolge in der südosttürkischen Provinz Sanliurfa statt. Dort hätten Polizisten mehr als 100 Verdächtige in Gewahrsam genommen und Material gefunden, das mit IS-Extremisten in Verbindung stehe.

Die Türkei hatte im vergangenen Jahr einen gescheiterten Putschversuch und Dutzende blutige Anschläge erlebt, die mit dem IS oder kurdischen Extremisten in Verbindung gebracht werden. Das Land hat seine Bemühungen im Kampf gegen Terrorismus verstärkt.

Von RND/ap

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken