Details zum Tatverdächtigen

Über 600 Schuss Munition: Nach tödlichen Schüssen an US-Highschool

Ein Polizeifahrzeug steht vor der Central Visual & Performing Arts High School.

Ein Polizeifahrzeug steht vor der Central Visual & Performing Arts High School.

Nach einer tödlichen Schusswaffenattacke an einer Highschool in St. Louis im US-Staat Missouri hat die Polizei Details zum Tatverdächtigen genannt. Der 19-Jährige sei mit einem Sturmgewehr vom Typ AR-15 bewaffnet gewesen und habe offenbar mehr als 600 Schuss Munition dabei gehabt, sagte Polizeichef Michael Sack am Dienstag (Ortszeit).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der mutmaßliche Schütze habe auch einen handgeschriebenen Zettel hinterlassen, auf dem er die Bluttat an der Highschool zu erklären versucht habe. Er habe keine Freunde, keine Familie, keine Freundin und führe ein Leben in Isolation, zitierte Sack aus der Notiz. All dies sei der „perfekte Sturm“ für einen Amokläufer.

What’s up, America?

Der wöchentliche USA-Newsletter liefert Hintergründe zu den amerikanischen Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur - immer dienstags.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Als am Montag Schüsse in der Central Visual and Performing Arts Highschool fielen, verbarrikadierten sich Schüler, sprangen aus Fenstern und rannten aus dem Schulgebäude. Innerhalb weniger Minuten umzingelte die Polizei mit Dutzenden Fahrzeugen das Gebäude. Der Verdächtige tötete eine 15-Jährige und eine 61 Jahre alte Lehrerin und verletzte sieben Schüler, ehe ihn die Polizei bei einem Schusswechsel tötete.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Polizeichef Sack sagte, der mutmaßliche Schütze habe sich Munition an die Brust geschnallt und auch einiges davon in einer Tasche mit sich geführt, andere Magazine habe er in Treppenhäusern abgelegt. „Das hätte noch viel schlimmer ausgehen können“, erklärte Sack.

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen