Verzicht wegen Corona oder geballte Starpower: die Werbeclips beim Super Bowl 2021

Beim Super Bowl geht es um den Sport – aber nicht nur.

Beim Super Bowl geht es um den Sport – aber nicht nur.

In der Nacht zu Montag ist es so weit: Der mit Spannung erwartete Super Bowl der NFL steht an. Neben dem Sport an sich und der Halbzeitshow erregen auch die Werbeclips immer viel Aufsehen. Und die liegen in diesem Jahr trotz Corona in etwa auf dem Preisniveau von vor einem Jahr – also bei im Schnitt grob 5,5 Millionen US-Dollar für 30 Sekunden nach Angaben von US-Medien.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Einige große Marken verzichteten in diesem Jahr allerdings. Unter ihnen ist neben Coca-Cola auch der Bierhersteller Budweiser, der das Geld eigenen Angaben zufolge lieber für die Aufklärung zur Covid-19-Impfkampagne ausgeben will. Das Unternehmen kündigte den Schritt passenderweise in einem eigenen Werbevideo an, das die Widerstandsfähigkeit der USA in der Pandemie preist. „Das erste Mal in 37 Jahren wird Budweiser keine Werbung beim Super Bowl schalten“, heißt es in dem Clip. „Stattdessen werden wir das Geld nutzen, um die Aufmerksamkeit für Covid-19-Impfungen zu steigern.“

Die Werbeträger haben sich in diesem Jahr wegen der Pandemie verändert: Krisenverlierer wie die Automobilbranche oder die Filmindustrie ziehen sich zurück, weil das Geld nach Einkommensverlusten und Entlassungen fehlt oder die Botschaft einer solchen Werbung eine falsche wäre, dafür sind mehr Newcomer als sonst mit Clips vertreten – ganze 19, wie unter anderem der „Tagesspiegel“ berichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Blick auf einige der Clips, die beim Corona-Super-Bowl 2021 laufen werden:

Cheetos-Clip mit Ashton Kutcher und Mila Kunis

Schalten Unternehmen einen Werbeclip beim Super Bowl, ist darin meist mindestens ein Prominenter zu sehen. Im Clip der Snacksmarke Cheetos sind es gleich mehrere: Schauspieler Ashton Kutcher versucht, Kollegin Mila Kunis auf die Schliche zu kommen, die ihm ständig seine Snacks klaut. Die Schauspielerin wiederum sucht Hilfe bei Sänger Shaggy. Dessen Antwort: „Just tell him it wasn’t you“ (zu Deutsch: „Sag ihm einfach, dass du es nicht warst“).

Waschmittel Tide: Comedy mit „Seinfeld“-Darsteller Jason Alexander

Auch der Waschmittelhersteller Tide setzt in seiner Werbung auf ein prominentes Gesicht: den „Seinfeld“-Star Jason Alexander. Allerdings sieht man den Schauspieler nicht live, sondern nur sein auf einen Pullover gedrucktes Gesicht, das mit allerlei ekligem Zeug beschmiert wird. Bis es endlich gewaschen wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

M&Ms: Dauergast beim Super Bowl

In der Werbung von M&Ms, die fast jedes Jahr beim Super Bowl mit einem Clip dabei sind, verspricht Schauspieler und Drehbuchautor Dan Levy mehreren M&Ms, dass er nie wieder einen ihrer Freunde essen wird – doch ganz glaubwürdig ist das nicht. Sitzt doch einer der kleinen Süßigkeiten hinter ihm eingesperrt in seinem Wagen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Doritos: Zweidimensionaler Matthew McConaughey und Queen-Musik

Chipshersteller Doritos setzt ebenfalls auf Starbesetzung: Nicht nur taucht im Clip ein zweidimensionaler Matthew McConaughey auf, zusätzlich läuft noch Queen-Musik und US-Talkmaster Jimmy Kimmel hat ebenfalls einen Auftritt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Amazon wirbt mit Michael B. Jordan

Hollywoodstar Michael B. Jordan sorgt im Amazon-Werbespot für Eifersucht. Aber sehen Sie selbst:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Trotz der Corona-Krise setzt der Super Bowl nicht nur bei der Halbzeitshow, sondern auch bei den Werbespots also wieder auf viel Starpower. Und vielleicht könnte die Pandemie sogar dafür sorgen, dass die Clips noch mehr Zuschauer bekommen als sonst – viel anderes gibt es schließlich aktuell nicht zu tun.

RND/hsc/mit dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen