Video zeigt Geisterfahrt durch Rettungsgasse

Unglaubliche Szene: Dieser Pkw-Fahrer steuerte seinen Wagen als Geisterfahrer durch eine Rettungsgasse.

Unglaubliche Szene: Dieser Pkw-Fahrer steuerte seinen Wagen als Geisterfahrer durch eine Rettungsgasse.

Ilmenau. Die Polizei in Thüringen hat ein Video einer unfassbaren Irrfahrt eines Autofahrers veröffentlicht: Es zeigt, wie eine silberner Pkw mit hoher Geschwindigkeit durch eine Rettungsgasse einer Autobahn fährt – in falscher Richtung. Die Irrfahrt ereignete sich demnach am Ostersonntag auf der Autobahn 71 bei Ilmenau. Im Stau in Richtung Erfurt verlor der Autofahrer offensichtlich die Nerven, wendete und fuhr als Geisterfahrer durch die Rettungsgasse.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Anderthalb Kilometer unterwegs

Passiert ist dabei offenbar nichts. „Wie durch ein Wunder“ ,so die Polizei, sei niemand verletzt worden. Folgen hat die Fahrt trotzdem: Die Ermittler erstatteten Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Und sie suchen nach weiteren Zeugen. Dazu veröffentlichten sie die Aufnahmen eines Zeugen in den sozialen Netzwerken.

So wurde unter dem Titel „Heißer Anwärter auf den Award ´Schlechtester Autofahrer 2017´“ auf Twitter ein entsprechendes Video verbreitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Konkret handelt es sich dabei um die Aufnahme eines Zeugen, der die Irrfahrt festhielt. In dem Video-Schnipsel dauert diese „nur“ Augenblicke – tatsächlich bretterte der Pkw nach Polizeiangaben etwa anderthalb Kilometer verkehrt herum durch die Rettungsgasse, ehe er bei der nächsten Ausfahrt abbog.

"Selbst hier fuhr er verkehrt herum von der Autobahn", schreibt die Polizei in einem Facebook-Aufruf, der binnen weniger Stunden mehr als 20.000 Mal angesehen wurde.

Mithilfe der Aufnahmen hat die Polizei das Auto mittlerweile identifiziert – es stammt aus Nordbayern.

Von zys/RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken