„Explosives Verhalten“ des Feuers

Waldbrand nahe Nationalpark Yosemite breitet sich aus - Mehr als 6000 Menschen in Sicherheit gebracht

Feuerwehrleute bereiten ihren Einsatz für Löscharbeiten während der Waldbrände des Oak Fire vor. Der Waldbrand nahe dem US-Nationalpark Yosemite greift weiter um sich.

Feuerwehrleute bereiten ihren Einsatz für Löscharbeiten während der Waldbrände des Oak Fire vor. Der Waldbrand nahe dem US-Nationalpark Yosemite greift weiter um sich.

Mariposa. Der Waldbrand nahe dem US-Nationalpark Yosemite im US-Bundesstaat Kalifornien greift weiter um sich. Er erfasste eine Fläche von knapp 48 Quadratkilometern, wie die kalifornische Feuerschutzbehörde mitteilte. Sie sprach von einem „explosivem Verhalten“ des Feuers.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das sogenannte Oak Fire konnte demnach zunächst nicht eingedämmt werden. Mehr als 6000 Menschen mussten ihre Häuser und Wohnungen verlassen, berichteten US-Medien unter Berufung auf eine Behördensprecherin. Rund 2000 Gebäude waren demnach von den Flammen bedroht. Nach Angaben der Feuerschutzbehörde wurden zehn Wohn- und gewerbliche Gebäude zerstört und fünf beschädigt. Mehrere Straßen wurden wegen der Flammen gesperrt, darunter auch der Highway 140, einer der wichtigsten Zufahrtswege in den Yosemite.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Außerordentliche Feuerbedingungen“

Patterson sagte, die schlimmste Dürre in der Region seit Jahrzehnten, Hitze und knochentrockene Vegetation sorgten für „außerordentliche Feuerbedingungen“. Die Flammen breiteten sich mit hoher Geschwindigkeit aus.

Der Brand war am Freitagnachmittag im Bezirk Mariposa ausgebrochen und hatte sich schnell ausgebreitet. Wegen der Auswirkungen des Feuers rief der kalifornische Gouverneur Gavin Newsom für Mariposa County den Notstand aus. Der Waldbrand ist einer der größten in Kalifornien in diesem Jahr.

Das Energieunternehmen Pacific Gas & Eelectric teilte auf seiner Webseite mit, zu mehr als 2600 Haushalten und Geschäften in der Region sei seit Freitag die Stromversorgung unterbrochen. Es sei nicht abzusehen, wie lange das andauern werde.

Südwesten der USA leidet seit Wochen unter Waldbränden

Der Südwesten der USA leidet bereits seit Wochen unter mehreren Waldbränden, die nach Angaben der Behörden durch die anhaltende Trockenheit begünstigt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein am 7. Juli im Yosemite-Park ausgebrochenes Feuer, das sich bis in den Sierra National Forest ausbreitete, war nach Angaben der Parkverwaltung zu fast 80 Prozent unter Kontrolle. Es zerstörte fast 20 Quadratkilometer Wald.

RND/dpa/AP

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen