Bereits sieben Millionen Verkäufe

Wissing mit Lobeshymne auf das 9-Euro-Ticket: Sonderticket schon vor Start ein „Erfolgsprojekt“

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) spricht im Bundestag zum Auftakt der Haushaltswoche im Parlament.

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) spricht im Bundestag zum Auftakt der Haushaltswoche im Parlament.

Berlin. Bundesverkehrsminister Volker Wissing hat das 9-Euro-Ticket im Nah- und Regionalverkehr schon vor dem Start als „Erfolgsprojekt“ bezeichnet. Der enorme Ansturm auf das Ticket sei ein sehr ermutigendes Signal, sagte der FDP-Politiker am Dienstag bei den Haushaltsberatungen im Bundestag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es zeige, dass eine große Zahl von Menschen bereit sei, etwas Neues auszuprobieren. Über sieben Millionen Menschen hätten bereits ein 9-Euro-Ticket erworben. „Das ist die Abstimmung der Bürgerinnen und Bürger über dieses Erfolgsprojekt.“

Zum Start des 9-Euro-Tickets: Was sagen Reisende und wo lauern Tücken?

Es ist so weit: Für nur neun Euro kann man ab dem 1. Juni quer durch Deutschland reisen. Doch was sagen eigentlich Reisende und wo lauern mögliche Tücken?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Verbraucherinnen und Verbraucher würden sich nur dann für eine klimafreundliche Mobilität entscheiden, wenn sie darin Vorteile sehen, sagte Wissing. Gerade deshalb auch sei das Ticket ein so interessantes Projekt. Es gilt ab Mittwoch jeweils für Juni, Juli und August.

30.05.2018, Nordrhein-Westfalen, Hamm: Hinter einem Bahnhofsstandortschild, das auf die Stadt Hamm (Westfalen) hinweist, steht ein Regionalzug, der auf die Abfahrt in Richtung Dortmund wartet. Die Deutsche Bahn und der Nahverkehr Westfalen-Lippe, NWL, informieren über die zweimonatige Sperrung der Gleise zwischen Hamm und Dortmund sowie ein Ersatzkonzept. Ab dem 14. Juli bis zum 10. September 2018 stehen auf der Strecke zwischen Dortmund und Hamm umfangreiche Bauarbeiten an, die eine Sperrung beider Gleise erfordern. Deutsche Bahn und NWL informieren über die Bauarbeiten, das Ersatzkonzept für den Schienenverkehr sowie die Reisendeninformation und -lenkung. Foto: Guido Kirchner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Zehn Fragen an die Deutsche Bahn, die Sie schon immer stellen wollten – und die Antworten

Warum werden die Reservierungen oft nicht angezeigt, und wieso ist das Bordbistro manchmal geschlossen? Wir haben die Deutsche Bahn gefragt – und interessante Antworten bekommen.

Der CSU-Politiker Florian Oßner nannte das 9-Euro-Ticket dagegen ein zweifelhaftes Experiment, mit dem Steuergelder verbrannt würden. Von den Kosten in Höhe von 2,5 Milliarden Euro werde kein einziges neues Gleis verlegt, keine Umgehungsstraße gebaut und kein Funkloch geschlossen. Der Linke-Abgeordnete Victor Perli sagte, Busse und Bahnen müssten dauerhaft günstiger werden und das Angebot vor allem im ländlichen Raum müsse ausgebaut werden.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen