Außenministerin unterwegs in Pakistan

Annalena Baerbock mit Corona infiziert – Rückflug nach Deutschland

Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) auf der Reise nach Pakistan.

Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) auf der Reise nach Pakistan.

Islamabad. Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) muss wegen einer Corona-Infektion ihre Auslandsreise abbrechen. Ein Corona-Schnelltest der Ministerin habe ein positives Ergebnis gehabt, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Dienstag in Islamabad. Am Mittwoch fliegt Baerbock zurück nach Deutschland – isoliert in in einem Konferenzraum des Flugzeugs.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sie habe zuvor bei einem Essen mit ihrem pakistanischen Amtskollegen Bilawal Bhutto-Zardari am Dienstag festgestellt, dass sie nichts mehr schmecke. Ein Schnelltest am Vormittag sei negativ gewesen. In Baerbocks Familie gebe es einen Corona-Fall, mit dem sie allerdings wenig Kontakt gehabt habe. Alle weiteren Termine ihrer Reise seien abgesagt. Baerbock hatte ihre Reise am Dienstagvormittag mit einem Besuch bei Bhutto-Zardari begonnen.

Baerbock wollte auch nach Griechenland und in die Türkei

Schon den Nächsten Termin bei der Visastelle der Deutschen Botschaft, in der die Weiterreise afghanischer Flüchtlinge nach Deutschland organisiert wird, nahm sie nicht mehr wahr. Für den Abend war ein Treffen mit dem neuen Premierminister Shebaz Sharif geplant gewesen. Baerbock ist die erste Außenministerin, die Pakistan seit dem Regierungswechsel in dem Land im April besucht. Von Pakistan wollte Baerbock nach Griechenland und in die Türkei weiterreisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen