Berlin: Senat will Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen erschweren

Wohnblöcke in Berlin-Lichterfelde. Der Wohnungsmarkt bleibt in der Hauptstadt weiterhin angespannt. Der Berliner Senat plant daher eine weitere Maßnahme, um Mieterinnen und Mieter zu schützen.

Wohnblöcke in Berlin-Lichterfelde. Der Wohnungsmarkt bleibt in der Hauptstadt weiterhin angespannt. Der Berliner Senat plant daher eine weitere Maßnahme, um Mieterinnen und Mieter zu schützen.

Berlin. Der Berliner Senat will die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen erschweren. Wie Stadtentwicklungssenator Sebastian Scheel (Linke) am Dienstag mitteilte, soll die ganze Stadt per Rechtsverordnung als Gebiet mit angespanntem Wohnungsmarkt ausgewiesen werden. Umwandlungen in bestehenden Gebäuden ab fünf Wohnungen bedürfen dann einer behördlichen Genehmigung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein komplettes Umwandlungsverbot bedeutet das zwar nicht, weil Ausnahmen vorgesehen sind, etwa im Falle eines Verkaufs an Mieter. Gleichwohl erhofft sich der Senat, den andauernden Trend zur Umwandlung zumindest zu bremsen, wie Scheel deutlich machte.

Möglich gemacht hat die neue Regelung das erst kürzlich beschlossene Baulandmobilisierungsgesetz auf Bundesebene. 2020 wurden in Berlin nach früheren Angaben der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung rund 18 800 Miet- in Eigentumswohnungen umgewandelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken