CSU will mit Doppelspitze in Bundestagswahl ziehen

Gemeinsam an der Spitze: Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (r.) und CSU-Vorsitzender Horst Seehofer.

Gemeinsam an der Spitze: Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (r.) und CSU-Vorsitzender Horst Seehofer.

Berlin. Intern hat man sich in der engsten CSU-Spitze nach Informationen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) auf eine Art Doppelspitze für die Bundestagswahl verständigt. Der bisherige Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt soll, nach dem Willen Seehofers, die CSU-Wahlliste anführen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als CSU-Vorsitzender soll Seehofer zugleich als Parteivorsitzender und bayerischer Ministerpräsident auf den Plakaten im Freistaat zur zentralen Werbefigur werden. Darauf hat sich nach einem Bericht des RND die engste CSU-Spitze bei der Vorbereitung des Zukunftsgipfels der Unionsparteien in München verständigt.

Dobrindt habe nach Seehofers Überzeugung als CSU-Spitzenpolitiker bereits vielfach gezeigt, dass er sich politisch nicht verstecke, sondern offen für CSU-Themen streite. Offiziell will die CSU am 6. Mai ihre Liste für die Bundestagswahl aufstellen.

Von RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken