Frauenrechte

EU-Kommission für Mindeststandards im Kampf gegen Gewalt an Frauen

15.09.2021, Frankreich, Straßburg: Vera Jourova, EU-Kommissarin für Werte und Transparenz, spricht während einer Plenarsitzung im Europäischen Parlament. Die EU-Kommission will europäische Mindeststandards zur Bekämpfung von Gewalt an Frauen schaffen. Vergewaltigung durch fehlende Einwilligung, Genitalverstümmelung bei Frauen sowie Cyber-Gewalt sollen europaweit unter Strafe gestellt werden, so die EU-Kommission.

15.09.2021, Frankreich, Straßburg: Vera Jourova, EU-Kommissarin für Werte und Transparenz, spricht während einer Plenarsitzung im Europäischen Parlament. Die EU-Kommission will europäische Mindeststandards zur Bekämpfung von Gewalt an Frauen schaffen. Vergewaltigung durch fehlende Einwilligung, Genitalverstümmelung bei Frauen sowie Cyber-Gewalt sollen europaweit unter Strafe gestellt werden, so die EU-Kommission.

Brüssel. Die EU-Kommission will europäische Mindeststandards zur Bekämpfung von Gewalt an Frauen schaffen. Demnach würden Vergewaltigung auf der Grundlage fehlender Einwilligung, Genitalverstümmelung bei Mädchen und Frauen sowie Cyber-Gewalt europaweit unter Strafe gestellt, erklärte die Kommission am Dienstag in Straßburg bei der Vorstellung eines Gesetzesvorschlags.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Cyber-Gewalt beinhalte die nicht einvernehmliche Weitergabe intimer Bilder, Cyber-Stalking, Cybermobbing und die Aufstachelung zu Gewalt oder Hass im Internet, erläuterte die Behörde. Die Kommission schlägt in dem Entwurf ferner vor, dass Beweismittel im Zusammenhang mit dem Privatleben der Opfer nur verwendet werden dürfen, wenn dies unbedingt erforderlich ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kommissionsvizepräsidentin Vera Jourova erklärte, die Lage von Frauen und Mädchen verbessere sich nicht schnell genug. „Heute schlagen wir zum ersten Mal EU-weite Rechtsvorschriften zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen vor. Dadurch werden den Opfern konkrete Instrumente an die Hand gegeben.“

Nach Angaben der EU-Kommission hat innerhalb der EU jede dritte Frau bereits körperliche oder sexuelle Gewalt erfahren. Jede Zweite wurde schon einmal sexuell belästigt.

RND/hyd/epd

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken