Habeck sieht Vertrauensverlust in die Demokratie

„Hintern hoch, raus aus dem Sessel und ran an die Arbeit“: Robert Habeck.

„Hintern hoch, raus aus dem Sessel und ran an die Arbeit“: Robert Habeck.

Berlin. „Aber Politiker haben es auch selbst zu verantworten, wie über sie geredet wird. ‚Die da oben machen, was sie wollen‘ – wir lassen dieses Zerrbild zu“, betonte Habeck. „Politiker zu sein bringt die Verpflichtung mit sich, sich als Teil der Gesellschaft zu verstehen und nicht bloß der eigenen Partei verbunden zu fühlen“, sagte der Bewerber für den Grünen-Parteivorsitz. Habeck rät dazu, selbstbewusster für Liberalität und Toleranz einzustehen. „Wer die freiheitliche, offene Gesellschaft als Thema spannend macht, der kann Trends drehen.“ Habecks Resümee für 2017: „Es war ein krasses Jahr, ja. Politisch hat mir 2017 gezeigt: Trotz AfD, trotz Wahl in Österreich – der politische Diskurs verschiebt sich nicht von allein nach rechts, man kann, man muss es ändern“, sagte er und verwies auf den Wahlerfolg des Sozialliberalen Emmanuel Macron in Frankreich. Für 2018 gelte daher: „Hintern hoch, raus aus dem Sessel und ran an die Arbeit.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken