"Kampflied ukrainischer Nationalisten"

Ukrainisches Lied auf Hochzeit gespielt: Geld- und Haftstrafen auf der Krim

Dieses Videostandbild des russischen Fernsehens RU-RTR zeigt einen Polizisten, der den Weg zum Ort einer Explosion in einem Munitionslager der russischen Armee in der Nähe des Dorfes Mayskoje auf der Krim sperrt.

Dieses Videostandbild des russischen Fernsehens RU-RTR zeigt einen Polizisten, der den Weg zum Ort einer Explosion in einem Munitionslager der russischen Armee in der Nähe des Dorfes Mayskoje auf der Krim sperrt.

Bachtschissarai. Auf der von Russland annektierten ukrainischen Halbinsel Krim hat ein Gericht Haftstrafen verhängt, weil auf einer Hochzeit ein ukrainisches Lied gespielt wurde. Das Gericht in der Stadt Bachtschissarai ordnete für sechs „Organisatoren und Teilnehmer der Hochzeit“ Haftstrafen zwischen 5 und 15 Tagen sowie Ordnungsstrafen von umgerechnet mehr als 800 Euro an, wie örtliche Medien am Mittwoch berichteten. Das Lied wurde in den Berichten als „Kampflied ukrainischer Nationalisten“ bezeichnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg gegen die Ukraine im Liveblog +++

Ein Video zeigt, wie die Hochzeitsgäste ausgelassen zu einem patriotischen Lied tanzten, das zum Symbol des ukrainischen Widerstands gegen den russischen Einmarsch vom Februar wurde. Als rechtliche Grundlage dienten dem Gericht Paragrafen zum Verbot „nazistischer Symbolik“ und das Verbot zur Diskreditierung der russischen Streitkräfte.

Krimtatarische Minderheit lehnt russische Besatzung ab

Der Besitzer des Restaurants distanzierte sich später in einem Video von dem Vorfall und beteuerte, sowohl die russische Invasion als auch die von Moskau eingesetzte Krimführung zu unterstützen. Bachtschissarai ist eine Hochburg der krimtatarischen Minderheit auf der Halbinsel, die zu großen Teilen die russische Oberhoheit ablehnt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die ukrainische Schwarzmeerhalbinsel Krim war im Frühjahr 2014 nach dem prowestlichen Umsturz in Kiew von Russland annektiert worden. Die Rückholung der Halbinsel auch mit militärischen Mitteln ist eines der erklärten Ziele der Führung in Kiew. Nach zunehmenden ukrainischen Erfolgen an der Front auch mit Raketenangriffen auf die Krim hatte Krim-Chef Sergej Aksjonow ein rigoroseres Vorgehen gegen pro-ukrainische Äußerungen angekündigt.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken