Vor der Stichwahl in Brasilien

Lula bekommt Unterstützung von Kontrahenten

Wahlgewinner Lula da Silva während eines Treffens in Sao Paulo. Sein Vorsprung war aber zu gering, so dass er in die Stichwahl muss.

Wahlgewinner Lula da Silva während eines Treffens in Sao Paulo. Sein Vorsprung war aber zu gering, so dass er in die Stichwahl muss.

Brasília. Nach dem knappen Sieg des linken brasilianischen Ex-Staatschefs Luiz Inácio Lula da Silva in der ersten Runde der Präsidentenwahl hat die Demokratische Arbeitspartei (PDT) des Viertplatzierten Ciro Gomes Lula ihre Unterstützung zugesagt. „Wir haben die Entscheidung getroffen, denjenigen zu unterstützen, der uns am nächsten steht“, sagte Parteichef Carlos Lupi am Dienstag, wie in einem Video in sozialen Netzwerken zu sehen war. Der rechte Amtsinhaber Jair Bolsonaro bedeute Rückschritt. Am 30. Oktober kommt es zur Stichwahl zwischen Lula und Bolsonaro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

PDT-Kandidat Gomes sagte in einem Video, er folge der Entscheidung seiner Partei. Für Dienstag wurde zudem eine Stellungnahmen der Sozialdemokraten (PSDB) erwartet, die die Drittplatzierte Simone Tebet unterstützt hatten. Die sozialliberale Kandidatin kam am Sonntag auf 4,2 Prozent der Stimmen, Gomes auf 3 Prozent.

Nach Einschätzung von Experten hatten potenzielle Wähler der beiden sich kurz vor dem ersten Durchgang für Bolsonaro entschieden. Der Amtsinhaber bekam am Dienstag unter anderem die Unterstützung des Gouverneurs des wichtigen Bundesstaates Minas Gerais, Romeu Zema. Die Politikwissenschaftlerin Luciana Veiga hatte der Zeitung „Folha de S. Paulo“ gesagt: „Lula muss für die zweite Runde mehr denn je Allianzen schließen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken