Ministerin von der Leyen: Trump ist sich treu geblieben

Ministerin Ursula von der Leyen

Ministerin Ursula von der Leyen

Berlin. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sieht nach einem Jahr Präsidentschaft von Donald Trump keinen Unterschied zwischen dem Wahlkämpfer und dem Amtsinhaber. Gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, RND, sagte die CDU-Vizevorsitzende: „Der Donald Trump aus dem US-Wahlkampf ist sich auch im Präsidentenamt treu geblieben.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Deshalb sei es auch „so wichtig, dass Europa beim Thema Sicherheit und Verteidigung in diesen Tagen entscheidende Schritte vorwärts macht“. Sie verwies dabei ins besondere auf die letzten Schritte hin zur Europäischen Sicherheits- und Verteidigungsunion. In ihrer Trump-Bilanz betonte von der Leyen gegenüber dem RND: „Dieses Jahr hat uns zwei Dinge gelehrt: Die Welt braucht ein starkes und berechenbares Amerika, das für Regeln und Werte einsteht. Wir Europäer müssen besser in der Lage sein, zur Lösung der großen gemeinsamen Fragen auch wirklich Relevantes beizutragen und unsere eigenen Probleme auch selbst zu lösen.“

Von Dieter Wonka/RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken