Nordkorea droht US-Bomber abzuschießen

Nordkoreas Außenminister Ri Yong Ho.

Nordkoreas Außenminister Ri Yong Ho.

New York. US-Präsident Donald Trump hat Nordkorea nach Auffassung des Außenministers Ri Yong Ho den Krieg erklärt. Er verwies am Montag auf Trumps Aussage auf Twitter, dass der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Un nicht mehr lange hier sein werde („won’t be around much longer“).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Trumps „Kriegserklärung“ vom Samstag gebe Nordkorea nach der UN-Charta das Recht, Gegenmaßnahmen zu ergreifen, sagte Ri Journalisten. Dazu zähle das Recht, strategische US-Bomber abzuschießen, auch wenn sie noch nicht in nordkoreanischem Luftraum sind. Dann werde die Frage beantwortet werden, wer nicht mehr viel länger hier sein werde, sagte Ri.

Die USA hatten am Samstag mehrere B-1B-Bomber und Kampfjets an den nördlichsten Punkt der Grenze zwischen Nord- und Südkorea geschickt. Der Einsatz in internationalem Luftraum war laut Pentagon der erste in diesem Jahrhundert, bei dem US-Kampfflugzeuge so weit nördlich vor der Küste Nordkoreas flogen. Laut Weißem Haus habe man Nordkorea nicht den Krieg erklärt.

Von ap/RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken