Obama unterstützt Macron mit Videobotschaft

Der frühere US-Präsident Barack Obama.

Der frühere US-Präsident Barack Obama.

Paris. Der frühere US-Präsident Barack Obama hat kurz vor dem Finale der Präsidentenwahl in Frankreich den sozialliberalen Kandidaten Emmanuel Macron unterstützt. „Er hat sich für liberale Werte eingesetzt“, sagte Obama in einer Videobotschaft, die Macrons Wahlkampfteam am Donnerstag veröffentlichte. „Er spricht die Hoffnungen der Menschen an, nicht ihre Ängste.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 39-jährige Ex-Wirtschaftsminister Macron trifft bei der Stichwahl um das französiche Präsidentenamt am Sonntag auf die Rechtspopulistin Marine Le Pen. Wegen Le Pens Anti-EU-Positionen gilt die Abstimmung als Schicksalswahl für Europa.

„Es lebe Frankreich“

„Ich habe nicht vor, mich in vielen Wahlen einzubringen, jetzt wo ich nicht mehr für ein Amt kandidieren muss“, sagte Obama, der im Januar von Donald Trump abgelöst worden war. „Aber die französische Wahl ist sehr wichtig für die Zukunft Frankreichs und die Werte, die uns so wichtig sind.“ Obama beendete seine kurze Botschaft mit den Ausrufen „En Marche!“ („Auf dem Weg!“, der Name von Macrons Bewegung) und „Vive la France!“ - „Es lebe Frankreich“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken