Özdemir will Schulen im Kampf gegen Rechts stärken

Cem Özdemir weist auf Probleme im Klassenzimmer hin.

Cem Özdemir weist auf Probleme im Klassenzimmer hin.

Hannover. Grünen-Chef Cem Özdemir mahnt mehr Unterstützung von Schulen bei der Prävention und Bekämpfung von Rechtsextremismus und Rassismus an. „Wir müssen in die Schulen investieren. Es ist ganz wichtig, dass unsere Lehrer frühzeitig erkennen, ob Schüler Nazisymbole tragen, ob sie gefährdet sind, nach rechts abzudrifen“, sagte Özdemir bei einer Leserveranstaltung des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND), über die das RND in seiner Freitagsausgabe berichtet. Über Radikalisierungstendenzen dürfe nicht hinweggesehen werden – „das muss im Unterricht thematisiert werden“, forderte Özdemir. „Dafür müssen die Lehrer natürlich wissen, dass wir in der Politik hinter ihnen stehen, dass wir sie nicht allein lassen“, betonte der Grünen-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, der selbst studierter Sozialpädagoge ist. Die Politik müsse dafür die Rahmenbedingungen ausbauen – etwa durch kleinere Klassen und mehr Zeit zum Lernen, forderte Özdemir.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken