„Auf unbestimmte Zeit“

Waffenstillstand zwischen Islamabad und pakistanischer Taliban vereinbart

Anhänger des gestürzten pakistanischen Premierministers Khan protestieren am 26. Mai 2022 bei einer Anti-Regierungs-Kundgebung

Anhänger des gestürzten pakistanischen Premierministers Khan protestieren am 26. Mai 2022 bei einer Anti-Regierungs-Kundgebung

Islamabad. Die pakistanischen Taliban haben sich mit der Regierung in Islamabad auf einen dauerhaften Waffenstillstand geeinigt. „Es wurde vereinbart, den Waffenstillstand auf unbestimmte Zeit zu verlängern“, hieß es aus Sicherheitskreisen, wie die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag erfuhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Afghanische Taliban vermitteln

Eine vorübergehende Waffenruhe zwischen Islamabad und der pakistanischen Dachorganisation der militant-islamistischen Taliban (TTP) war jüngst bis Ende Mai vereinbart worden. Die im Nachbarland herrschenden afghanischen Taliban hatten demnach eine Vermittlerrolle bei den Gesprächen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die militant-islamistischen Taliban waren seit Jahren vor allem in den nordwestlichen Grenzgebieten aktiv, bis sie durch Militäroffensiven der pakistanischen Armee zurückgedrängt wurden. Die TTP ist eine Dachorganisation von mehr als einem Dutzend militanter islamistischer Gruppen, die in Pakistan mit mehreren Tausend Kämpfern aktiv sein sollen.

„TTP wird Bedrohung bleiben“

Amir Rana, Experte und Direktor des Pakistan Institute for Peace Studies (PIPS) sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Die TTP wird auch nach ihrer Entwaffnung und Wiedereingliederung in den Mainstream eine Bedrohung bleiben“.

Nach Einschätzung des UN-Sicherheitsrats konzentriert sich die Gruppe auf eine langfristige Kampagne gegen den pakistanischen Staat. „Was darauf hindeutet, dass Waffenstillstandsvereinbarungen nur begrenzte Erfolgsaussichten haben“, hieß es in einem jüngst veröffentlichen Bericht.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen