Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Glosse

FDP MV erkundigt sich nach Fax-Geräten bei Landesbehörden: Das kam dabei heraus

Es gibt sie wirklich: Viele Faxgeräte, große Kästen, die quasi Dokumente wie E-Mails auf Papier verschicken, stehen noch in Behörden von MV.

Es gibt sie wirklich: Viele Faxgeräte, große Kästen, die quasi Dokumente wie E-Mails auf Papier verschicken, stehen noch in Behörden von MV.

Schwerin. Wie viele Faxgeräte in jeder Behörde stehen und wie oft diese genutzt wurden, das wollte die FDP im Landtag von der MV-Regierung wissen. Das sind übrigens Geräte, in die man bedrucktes Papier stopft und in die Ferne sendet (Fax) oder von dort empfängt. (Fast) jedes Büro hat eines, oft weiß man das da aber gar nicht. Denn: Faxgeräte sind uralt, das älteste stammt von 1843, gebaut gleich nach den Dinos. Sie verschicken quasi E-Mails auf Papier. Kein Witz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hunderte Faxgeräte stehen noch in den verstaubten Behörden Mecklenburg-Vorpommerns. Nicht alle haben wirklich viel zu tun. Die Staatskanzlei (1 Gerät) hat im vergangenen Jahr sage und schreibe ein Fax versandt und 16 empfangen. Das Finanzministerium ist da vorsintflutlicher: zwölf Geräte – 492 Sendungen, 382 Empfänge. Das Landeskriminalamt, wo man top IT-Technik für Cybercops vermuten sollte, stehen 41 Geräte. Das Polizeipräsidium Rostock (31) will bis 2023 sogar sechs weitere kaufen. Die Zahl der Nutzung – in beiden Fällen nicht ermittelbar! Ein Workaholic ist das eine Faxgerät im Finanzamt Ribnitz-Damgarten: fast 8000 Sendungen im Jahr.

Lesen Sie auch

Was lehrt uns das? Nichts. Aber die FDP wollte es über den Landtag halt wissen. Zu vermuten sei: Wo viel gefaxt wird, da fehlt moderne Technik. Ach, was? Woran es wirklich liegt – die Antwort kommt bald. Per berittenem Boten aus dem Finanzministerium.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Frank Pubantz

Mehr aus Landespolitik MV

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.