Vorschläge bis 30. Oktober

MV sucht die „Frau des Jahres 2023“

Frauen sitzen auf einer Fahne mit dem feministischen Symbol während eines Protestes in Chile vor dem 8. März, dem Internationalen Frauentag.

Frauen sitzen auf einer Fahne mit dem feministischen Symbol während eines Protestes in Chile vor dem 8. März, dem Internationalen Frauentag.

Schwerin. Mecklenburg-Vorpommerns Landesregierung sucht die „Frau des Jahres 2023“. Vorschläge werden bis zum 30. Oktober angenommen, wie die Staatskanzlei und das für Gleichstellung zuständige Justizministerium am Donnerstag mitteilten. Die Auszeichnung soll bei einem Empfang zum Internationalen Frauentag am 8. März 2023 überreicht werden. Der Tag ist im kommenden Jahr erstmals in MV ein gesetzlicher Feiertag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Es gibt in Mecklenburg-Vorpommern viele starke Frauen“, betonte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD). „Eine davon wollen wir als Frau des Jahres auszeichnen.“ Gleichstellungsministerin Jacqueline Bernhardt (Linke) erklärte: „Wir suchen eine Frau, die aufgrund ihres beruflichen, gesellschaftlichen, sozialen oder kulturellen Engagements in besonderer Weise in Mecklenburg-Vorpommern wirkt. Dafür wollen wir Danke sagen.“ Vorgeschlagen werden könne auch eine Frau, die durch eine einmalige, besondere Aktion oder Leistung in Erscheinung getreten sei. Die Auszeichnung „Frau des Jahres“ gibt es im Nordosten seit 2019.

Von RND/dpa

Mehr aus Landespolitik MV

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken