Steinmeier: Trumps Präsidentschaft eine Zäsur

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier.dpa

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier.dpa

Berlin. „Welche Ordnungsvorstellungen sich im 21. Jahrhundert durchsetzen werden, wie die Welt von morgen aussehen wird, ist nicht ausgemacht, ist völlig offen.“ Die Welt müsse sich auf unruhige Zeiten einstellen, schreibt der designierte Bundespräsident.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wie immer bei Machtwechseln gibt es Ungewissheiten, Zweifel und Fragezeichen über den Kurs der neuen Führung“, führte Steinmeier aus. „Aber in diesen Zeiten einer neuen globalen Unordnung geht es um mehr, heute steht besonders viel auf dem Spiel.“ Die Bundesregierung werde jetzt das Gespräch mit der neuen US-Regierung suchen und „unsere Haltung, unsere Werte und Interessen erläutern“.

Ganz oben auf der Agenda stünden für Deutschland unter anderem der freie Handel, eine offene Welt, das Zusammenstehen gegen den Terrorismus „und vertrauensvolle transatlantische Zusammenarbeit auf der Grundlage gemeinsamer Werte“, betonte Steinmeier.

Von RND/epd

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken