Beitrag zum Nato-Bündnis

Unionspolitiker Hahn über „Iron Dome“: Arrow 3 könnte auch andere Nato-Staaten schützen

Florian Hahn, verteidigungspolitischen Sprechers der Unionsfraktion (Archivbild)

Florian Hahn, verteidigungspolitischen Sprechers der Unionsfraktion (Archivbild)

Berlin. Der Kauf des israelischen Raketenabwehrsystems Arrow 3 könnte aus Sicht des verteidigungspolitischen Sprechers der Unionsfraktion auch anderen Nato-Staaten von Deutschland aus Schutz bieten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Eine Anschaffung des israelischen Raketenabwehrsystems Arrow 3 mit seiner großen Reichweite könnte ein großer Beitrag Deutschlands im Nato-Bündnis sein, um auch andere europäische Länder vor der Bedrohung durch weitreichende Raketen und Flugkörper, als auch vor einer nuklearen Bedrohung zu schützen“, sagte Florian Hahn (CSU) der „Augsburger Allgemeinen“ (Donnerstag).

Deutsche Politiker besichtigen System in Israel

Die Forderung nach einem Raketenschutzschild für Deutschland war laut geworden, nachdem Russlands Angriff auf die Ukraine auch die Bedrohungslage in Europa verändert hatte. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sagte am Sonntag in der ARD-Sendung „Anne Will“, die Bundesregierung erwäge die Errichtung eines Raketenschutzschilds für ganz Deutschland nach israelischem Vorbild. Am Dienstag hatten sich Verteidigungspolitiker des Bundestags in Israel ein Bild von dem Raketenabwehrsystem Arrow 3 gemacht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle aktuellen News und Entwicklungen zum Krieg in der Ukraine lesen Sie in unserem Liveblog. +++

Das israelische System wird auch Iron Dome genannt. Die „eiserne Kuppel“ soll zwei Milliarden Euro kosten. Sie könnte bereits im Jahr 2025 einsatzfähig sein und dann auch andere Gebiete Europas wie das Baltikum oder Polen vor Raketenangriffen schützen. Hintergrund: Russische Iskander-Raketen könnten über ihre Flugbahn durch den Weltraum in wenigen Minuten auch Orte in Deutschland erreichen.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen