USA geben Reisewarnung für Europa heraus

Das US-Außenministerium geht davon aus, dass vor allem die bevorstehende Hochsaison im Sommer eine Gefahr darstelle.

Das US-Außenministerium geht davon aus, dass vor allem die bevorstehende Hochsaison im Sommer eine Gefahr darstelle.

Washington. Die US-Regierung hat erneut für ihre Bürger eine Warnung für Reisen nach Europa ausgegeben. Grund sei die anhaltende Terrorgefahr, teilte das US-Außenministerium in Washington am Montag (Ortszeit) mit. Einen konkreten Anlass gibt es nach Angaben eines Ministeriumssprechers dafür nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Allerdings würden Terroranschläge in den vergangenen Monaten in Frankreich, Russland, Schweden und Großbritannien zeigen, dass Gruppen wie die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und Al-Kaida weiterhin zur Planung und Durchführung von Anschlägen fähig seien, hieß es in der Mitteilung. Vor allem die bevorstehende Hochsaison im Sommer stelle eine Gefahr dar, US-Bürger sollten vor allem bei größeren Veranstaltungen aufmerksam sein.

Das US-Außenministerium hatte bereits Ende November vergangenen Jahres eine Reisewarnung nach Europa ausgesprochen, die im Februar auslief. Die erneute Warnung gilt bis zum 1. September.

Von dpa/RND/zys

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken