Vorstoß von Bundespräsident Steinmeier

Junge Union: Dienstpflichtimpuls sollte nicht von älteren Politikern kommen

Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, findet die Idee einer allgemeinen Dienstpflicht gut.

Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, findet die Idee einer allgemeinen Dienstpflicht gut.

Berlin. Junge-Union-Chef Tilman Kuban (CDU) hat die Bundesregierung aufgefordert, mit einer Onlineumfrage die Bereitschaft von Jugendlichen für eine Dienstpflicht zu ermitteln. „Gerade nach zwei Jahren großer persönlicher Einschränkungen der jungen Generation durch die Corona-Pandemie sollte der Impuls nicht von älteren Politikern kommen“, sagte Kuban dem Redaktions­Netzwerk Deutschland (RND). „Ich schlage daher eine digitale Jugendbefragung der 14- bis 21-Jährigen durch die Bundesregierung vor. So geben wir denjenigen eine Stimme, über die hier gesprochen wird, und hören, was sie eigentlich wollen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Wochenende hatte sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für die Einführung eines sozialen Pflichtdiensts für junge Menschen ausgesprochen.

Kuban verwies darauf, dass diese Forderung in der CDU schon länger diskutiert werde: „Als Junge Union machen wir schon seit Jahren Werbung für eine allgemeine Dienstpflicht. Es kann daraus viel Positives entstehen, und am Ende können beide Seiten profitieren – die jungen Menschen persönlich wie auch die Gesellschaft als solche.“ Falsch sei aber, dass die Debatte geführt werde, ohne die jungen Menschen einzubeziehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter.

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen