Waffen

Waffenexporte: An wen liefert Deutschland?

Schleswig-Holstein, Todendorf:  Reservisten der Bundeswehr bei einer Übung mit einer Waffe.

Schleswig-Holstein, Todendorf: Reservisten der Bundeswehr bei einer Übung mit einer Waffe.

Angesichts des russischen Angriffskrieges in der Ukraine gewinnen die Themen um Aus- und Aufrüstung wieder an Bedeutung. Die Bundesregierung hat am Montag bekannt gegeben, die Luftwaffe mit neuen F-35 Kampfflugzeugen aus Amerika auszustatten. Doch Deutschland ist auch einer der größten Waffenexporteure der Welt. Zuletzt wurden auch an die Ukraine Waffen exportiert. Aber wer sind eigentlich die größten Abnehmer deutscher Waffen?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut eines Berichts des Stockholmer Institutes für Friedensforschung (SIPRI) ist Südkorea der größte Abnehmer deutscher Waffenexporte seit 2011. Nach dem Trend Indicator Value (TIV) hat das Land rund 3.257 TIV an Waffen aus Deutschland erhalten. Beim Trend Indicator Value wird jedem Waffensystem ein Wert zugeordnet, und anschließend werden alle Waffentransfers zu einem Gesamtwert verrechnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf dem zweiten Platz sind laut SPIRI die USA, die rund halb so viele Exporte von Waffen und Ausrüstung aus Deutschland erreicht haben wie Südkorea (1.297 TIV). Gefolgt werden die USA von Ägypten, Israel und Griechenland. Begrenzt man den ausgewerteten Zeitraum auf die vergangenen Jahre, gingen die meisten Exporte an Ägypten und Dänemark. Südkorea erhielt 2021 gerade einmal acht TIV.

Deutschland viertgrößter Waffenhändler

Die Waffenlieferungen an die Ukraine in diesem Jahr, sind im Bericht des Schwedischen Instituts für Friedenforschung nicht inbegriffen. In den vergangenen Jahren gab es keine direkten Waffenlieferungen an die Ukraine seitens Deutschland.

Die Vereinigten Staaten bleiben insgesamt der größte Waffenexporteur und haben ihren weltweiten Anteil an Waffenexporten seit 2011 sogar erhöht. Fast die Hälfte der US-Waffentransfers gingen laut SIPRI in den Nahen Osten. Auch Frankreich und Deutschland steigerten die Exporte von Großwaffen deutlich. Sie belegen Platz drei und vier der größten Waffenexporteure der Welt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Platz zwei geht an Russland. Das aktuell in der Ukraine kriegsführende Land verzeichnete seit 2011 einen Rückgang ihrer Waffenexporte. Auch in China, dem fünftgrößten Waffenexporteur, sind laut dem schwedischen Forschungsinstituts die Exporte in den vergangenen zehn Jahren zurückgegangen.

RND/hyd

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen