Feierlichkeiten in London

Das Programm zum 70-jährigen Thronjubiläum der Queen

Eine Gesamtansicht der Colonel’s Review, der Generalprobe des „Trooping the Colour“, der jährlichen Geburtstagsparade der Queen, auf der Horse Guards Parade in London.

Eine Gesamtansicht der Colonel’s Review, der Generalprobe des „Trooping the Colour“, der jährlichen Geburtstagsparade der Queen, auf der Horse Guards Parade in London.

Großbritannien bereitet sich auf ein Riesenfest vor: Mit vier Tagen Prunk und Pomp feiert die Nation diese Woche das 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. in London. Zu den zentralen Feierlichkeiten in London werden Hunderttausende Besucher und Besucherinnen erwartet. Ein Überblick über das Jubiläumsprogramm und die Highlights:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Trooping the Colour“-Parade am Donnerstag, 2. Juni

Prinz William wird die Parade anführen – hier bei einer Probe für „Trooping the Colour“.

Prinz William wird die Parade anführen – hier bei einer Probe für „Trooping the Colour“.

„Trooping the Colour“ ist die jährliche Militärparade zum Geburtstag der inzwischen 96 Jahre alten Monarchin, der zwar bereits im April war, aber wegen des besseren Wetters immer erst später gefeiert wird – in diesem Jahr am Donnerstag, 2. Juni, natürlich besonders pompös. 70 Flugzeuge und Helikopter der Streitkräfte sollen über den Buck­ing­ham-Pa­last fliegen. Das teilte das Verteidigungsministerium mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Überflug bildet den Höhepunkt der Militärparade. Während die Flugzeuge über den Palast donnern, zeigt sich die Royal Family üblicherweise den Untertanen auf dem Balkon des Schlosses. In den vergangenen beiden Jahren musste die farbenfrohe Parade auf der Prachtstraße „The Mall“ und dem Exerzierplatz „Horse Guards Parade“ jedoch pandemiebedingt abgesagt werden. In diesem Jahr wollen die Royals wieder vom Balkon grüßen.

Die Queen beschränkte die Teilnahme aber auf die arbeitenden Familienmitglieder. Das bedeutet, der wegen Missbrauchsvorwürfen in Verruf geratene Queen-Sohn Prinz Andrew (62) wird nicht dabei sein. Auch Enkel Prinz Harry (37) und seine Frau Herzogin Meghan (40) müssen verzichten, obwohl sie zu den insgesamt viertägigen Feierlichkeiten aus ihrer Wahlheimat Kalifornien anreisen wollen.

Thronjubiläum der Queen: Großbritannien und Nordirland feiern ihre Königin

Die Queen sitzt nun 70 Jahre auf dem Thron. In London und in anderen Teilen des Königreichs liefen am Mittwoch die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten.

Dankgottesdienst in der St. Pauls Cathedral am Freitag, 3. Juni

Am Freitag, 3. Juni, wird ein Dankgottesdienst mit dem Titel „A Service of Thanksgiving“ zu Ehren der Queen in der St. Pauls Cathedral in London abgehalten. Das ZDF überträgt ihn an dem Tag ab 12.10 Uhr live. An jenem Tag berichten auch die Magazine „heute – in Europa“ (16 Uhr) und „Leute heute spezial“ (17.45 Uhr) von den Feiern in London.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Konzert mit Band Queen und weiteren Stars am Samstag, 4. Juni

Mit zahlreichen Stars aus Musik, Film und Sport feiert die BBC zum 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. ein großes Konzert auf dem Gelände des Buckingham-Palasts. Den Auftakt bei dem „Platin-Konzert“ am 4. Juni macht die legendäre britische Rockband Queen, zum Abschluss singt Souldiva Diana Ross, wie die BBC mitteilte. Zusätzlich zu 10.000 Zuschauenden, die in einer öffentlichen Abstimmung ermittelt werden, sind 7500 Tickets für sogenannte Schlüsselkräfte sowie Angehörige der Streitkräfte, Freiwillige und Mitarbeiter von Wohltätigkeitsorganisationen vorgesehen.

Auf den insgesamt drei Bühnen sollen unter anderem Alicia Keys, Duran Duran, Andrea Bocelli sowie Oscargewinner Hans Zimmer auftreten. Auch der Zweitplatzierte des Eurovision Song Contests, Sam Ryder, ist dabei. Bei dem zweieinhalbstündigen Event werden zudem zahlreiche britische Prominente wie Naturfilmer David Attenborough, Fußballstar David Beckham und US‑Open-Siegerin Emma Raducanu erwartet.

Bei dem Konzert sollen „globale Themen“ im Vordergrund stehen, die während der langen Herrschaft der Queen entstanden sind oder sich entwickelt haben. Dabei gehe es um Beiträge aus Großbritannien und dem Commonwealth in Bereichen wie Mode, Sport, Umwelt, Popmusik und Musicals. Dabei soll auch Komponist Andrew Lloyd Webber („Phantom der Oper“) mitwirken.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Straßenfest mit Prozession am Sonntag, 5. Juni

Union-Jack-Fahnen schmücken anlässlich des 70. Thronjubiläums der Queen „The Mall“.

Union-Jack-Fahnen schmücken anlässlich des 70. Thronjubiläums der Queen „The Mall“.

Seinen Abschluss findet das royale Festival dann am 5. Juni mit einem gigantischen Straßenfest in der britischen Hauptstadt und einer Prozession von 200 Flaggen aus Seide, auf denen von Kindern geschaffene Kunstwerke zum Thema Klimawandel abgebildet werden sollen. Viele Straßen in London sind bereits jetzt mit Flaggen gesäumt.

Vier Tage lang Straßenpartys in ganz Großbritannien

Auch mit Tausenden Straßenfesten wollen die Menschen in Großbritannien landesweit das 70. Thronjubiläum ihrer Queen feiern. Eine Blitzumfrage der nationalen Gemeindeversammlung Local Government Association (LGA) unter etwa einem Dutzend Kommunen ergab, dass am langen Wochenende vom 2. bis 5. Juni mehr als 1000 Partys geplant sind. Hochgerechnet auf das ganze Land würde dies mehr als 16.000 Straßenfeste bedeuten, wie die LGA mitteilte. In vielen Gemeinden wurden eigens die administrativen Gebühren für Straßenschließungen gestrichen – davon gab es zum Diamantenen Thronjubiläum 2012 landesweit rund 9500.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die Gemeinden ziehen alle Register, um ihren Einwohnern zu helfen, einen historischen Tag für unser Land zu feiern“, sagte LGA-Chef James Jamieson. Nach zwei Jahren Corona-Pandemie könnten die Menschen nun endlich mit ihren Freunden und Nachbarn feiern. Geplant sind nicht nur Straßenfeste, sondern unter anderem große Picknicks und Teepartys sowie Leuchtfeuer.

Bauminstallation vor Buckingham-Palast

Kurz vor den Feiern zum Thronjubiläum der britischen Queen haben Förster am Buckingham-Palast in London den sogenannten „Baum der Bäume“ errichtet.

Kurz vor den Feiern zum Thronjubiläum der britischen Queen haben Förster am Buckingham-Palast in London den sogenannten „Baum der Bäume“ errichtet.

Bereits kurz vor den Feiern zum Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. haben Förster am Buckingham-Palast in London den sogenannten „Baum der Bäume“ errichtet. Das 21 Meter hohe Werk des britischen Designers Thomas Heatherwick besteht aus 350 in Großbritannien gewachsenen Bäumen, die in Aluminiumtöpfe eingepflanzt und zu einem scheinbar einzigen großen Baum zusammengefügt wurden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sie stehen für die mehr als eine Million Bäume, die anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der 96-jährigen Monarchin im ganzen Land gepflanzt werden sollten. Außerdem sollten Bäume damit als „Superhelden“ der Städte und Dörfer gewürdigt werden, sagte der Künstler der Nachrichtenagentur PA. „Die Queen hat die Pläne abgesegnet.“ Sie habe ihr „Daumen hoch“ gegeben. Nach den Jubiläumsfeiern sollen die Bäume an ausgewählte Vereine und Bürgerinnen und Bürger vergeben werden, um deren Arbeit zu würdigen. Die mit 3500 Lichtern versehene Installation wird zu Beginn des Jubiläumswochenendes von einem Mitglied der Royal Family offiziell angeknipst

RND/hsc/mit dpa und AP

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken