Musiker spricht von einer Flut falscher Plagiatsvorwürfe

Beweismaterial für Urheberrechtsklagen: Ed Sheeran filmt sich beim Songschreiben

Der britische Sänger Ed Sheeran gibt ein Konzert auf dem Malmi-Flughafen in Helsinki. Andere Musiker hatten Ed Sheeran vorgeworfen: Er habe von ihnen geklaut. Ein Gericht sah das jetzt aber anders.

Der britische Sänger Ed Sheeran gibt ein Konzert auf dem Malmi-Flughafen in Helsinki. Andere Musiker hatten Ed Sheeran vorgeworfen: Er habe von ihnen geklaut. Ein Gericht sah das jetzt aber anders.

London. Popstar Ed Sheeran filmt sich selbst beim Songschreiben, um Beweismaterial für mögliche Urheberrechtsklagen vorzuhalten. „Alles ist auf Film“, sagte der Brite der BBC in einem Interview, das am Freitag veröffentlicht wurde. Der 31-Jährige hatte erst in dieser Woche einen Rechtsstreit für sich entschieden, bei dem es um Plagiatsvorwürfe wegen seines Super-Hits „Shape of You“ gegangen war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sheeran zufolge leidet die Musikindustrie unter einer Flut falscher Plagiatsvorwürfe, die allzu oft durch außergerichtliche Vergleiche gelöst werden, um strapaziöse Gerichtsprozesse zu vermeiden. So sei es ihm früh in seiner Karriere mit dem Song „Photograph“ gegangen. Er habe anschließend aufgehört, das Lied zu spielen. „Ich habe mich dabei schmutzig gefühlt“, sagte Sheeran. Inzwischen sei er an einem Punkt, an dem sich das Lied wieder als seines anfühle.

Diese Praxis will Sheeran durchbrechen, indem er trotz finanzieller Einbußen vor Gericht zieht. Es gehe ihm nicht um Geld, betonte er, sondern um Ehrlichkeit. „Wir mussten für das einstehen, was wir für richtig hielten.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken