Musiker wurde 2019 in L.A. erschossen

Prozess gegen Tatverdächtigen nach Mord an US-Rapper Nipsey Hussle

Mehr als drei Jahre nach dem gewaltsamen Tod des US-Rappers Nipsey Hussle muss sich ein Tatverdächtiger vor Gericht verantworten.

Mehr als drei Jahre nach dem gewaltsamen Tod des US-Rappers Nipsey Hussle muss sich ein Tatverdächtiger vor Gericht verantworten.

Los Angeles. Mehr als drei Jahre nach dem gewaltsamen Tod des US-Rappers Nipsey Hussle muss sich ein Tatverdächtiger vor Gericht verantworten. Mit der Auswahl von Juroren begann am Donnerstag (Ortszeit) in Los Angeles der Mordprozess gegen einen 32-jährigen Mann. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft ist er wegen Mordes, versuchten Mordes, illegalen Waffenbesitzes und Körperverletzung angeklagt. Im Falle eines Schuldspruchs droht ihm lebenslängliche Haft. Der Mann hatte nach seiner Festnahme auf nicht schuldig plädiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 33 Jahre alte Hussle („Victory Lap“) war im März 2019 auf einem Parkplatz in Los Angeles erschossen worden. Die Schüsse fielen vor einem Bekleidungsladen, dessen Mitbesitzer Hussle war. Zwei weitere Männer wurden dabei verletzt. Der mutmaßliche Täter, der vom Tatort flüchtete, wurde zwei Tage später im Raum Los Angeles festgenommen.

RND/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen