Unfall mit vier Toten: Ben Becker wütend auf SUV-Fahrer

Der Schauspieler Ben Becker.

Der Schauspieler Ben Becker.

Berlin. Der schwere Autounfall mit vier Toten in Berlin hat eine Debatte über Geländewagen in Innenstädten ausgelöst. Auch der Schauspieler Ben Becker (54) sieht SUVs kritisch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Becker wohnt in der Nähe der Unfallstelle, bekommt die Verkehrssituation vor Ort hautnah mit: "Es gibt hier auf dieser Straße diese durchaus aggressiven Fahrer, die unheimlich Gas geben, auf eine unverschämte Art und Weise, finde ich. In einer Wohngegend, in der viele Kinder sind und sich bewegen", sagte er in einem Interview mit RTL.

Lesen Sie auch: Ausrutscher oder Provokation? Dieter Bohlen wirbt für neues SUV

"SUVs gehören in die Wüste, nicht in die Stadt"

Auch die schweren Sportgeländewagen (SUVs) sieht er kritisch: "Wer fährt einen Geländewagen mitten in der Stadt? Ich weiß nicht, wer das nötig hat." So ein Fahrzeug gehöre in die Wüste, aber nicht in die Stadt. Dabei handele es sich seiner Ansicht nach lediglich um ein Prestigeobjekt für Leute, die es sich leisten könnten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Porsche Macan war am Freitagabend mitten in Berlin von der Straße abgekommen und hatte vier Fußgänger überfahren. Nach Zeugenaussagen und einem Video fuhr der Wagen sehr schnell auf der Gegenfahrbahn am Verkehr, der auf der rechten Spur stand, vorbei. Er rammte eine Ampel, überfuhr die vier Menschen auf einem Gehweg, darunter einen dreijährigen Jungen, durchbrach einen Bauzaun und kam erst auf einem Baugrundstück zum Stehen. Nach ersten Erkenntnissen könnte der 42-jährige Mann am Steuer einen epileptischen Anfall erlitten haben.

Lesen Sie auch: Gefährlich und umweltschädlich? Alle SUV-Fakten im Überblick

RND/seb/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen