Auch Fernverkehr betroffen

Bombenentschärfung in Karlsruhe: Reisende müssen mit Zugausfällen rechnen

In Niedersachsen kommt es wegen der Grippewelle vermehrt zu Zugausfällen

Wegen einer Bombenentschärfung kann es am Dienstag zu Zugausfällen kommen.

Karlsruhe. Wegen einer Bombenentschärfung in Karlsruhe rechnet die Deutsche Bahn über Mittag mit Zugausfällen und Verspätungen auch im Fernverkehr. Aufgrund der um 13 Uhr geplanten Entschärfung unweit des Hauptbahnhofs fallen nach Angaben einer Bahnsprecherin am Dienstag Fernzüge von Mannheim und Heidelberg nach Karlsruhe aus, außerdem ist der Zugverkehr von Stuttgart nach Karlsruhe tangiert. Die Verbindung von Karlsruhe nach Basel soll aber laufen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bombenentschärfung in Karlsruhe: Hunderte Zugreisende betroffen

Wie viele Reisende in welchem Zeitraum genau betroffen sind, konnte die Bahnsprecherin zunächst nicht sagen. Hunderte Bahnreisende müssten sich jedenfalls auf Behinderungen einstellen. Die Bahn werde alles tun, um die Beeinträchtigung so gering wie möglich zu halten und die Reisenden genau zu informieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wegen der Bombenentschärfung mussten am frühen Morgen Hunderte von Anwohnern in einem Radius von 500 Metern um die Fundstelle der Bombe in der Stuttgarter Straße ihre Wohnungen verlassen. Die 500 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war nach Angaben der Stadt am Montag auf einer Baustelle in der Nähe des Güterbahnhofs gefunden worden.

RND/dpa

Mehr aus Reise

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken