Ludwig/Walkenhorst verpassen das Halbfinale

Skeptische Blicke am Timmendorfer Strand: Kira Walkenhorst (l.) und Laura Ludwig vom Hamburger SV

Skeptische Blicke am Timmendorfer Strand: Kira Walkenhorst (l.) und Laura Ludwig vom Hamburger SV

Timmendorfer Strand. Die Beachvolleyball-Weltmeisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben das Halbfinale bei den deutschen Meisterschaften verpasst. Die Titelverteidigerinnen unterlagen am Sonnabend am Timmendorfer Strand in der Verliererunde mit 1:2 (23:21, 13:21, 12:15) gegen Melanie Gernert/Tatjana Zautys (Berlin/Winnenden). Das Duo hatte bereits die Europameisterinnen Nadja Glenzke/Julia Großner (Hamburg) aus dem Turnier geworfen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Das ist tierisch schade, dass wir nicht weiterspielen können. Wir wollen uns bei unseren Fans für die Unterstützung bedanken, sie haben uns gepusht“, sagte Ludwig nach dem umkämpften Match vor rund 4000 Zuschauern in der Ahmann-Hager-Arena. Die für den Hamburger SV startenden Olympiasiegerinnen brachen im Anschluss beide in Tränen aus. „Wir sind einfach nur leer, das war ein sehr langes Jahr“, meinte Walkenhorst. „Ich bin auch froh, dass es vorbei ist.“

Von RND/dpa

Mehr aus Sport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken